Fußball Bundesliga
Schlaudraff wieder im Alemannia-Training

Nationalspieler Jan Schlaudraff und Trainer Michael Frontzeck haben ihre Differenzen bereinigt. Am Mittwochmorgen stand Schlaudraff nach einer vom Coach verordneten Denkpause wieder auf dem Platz.

Die Differenzen zwischen Trainer Michael Frontzeck und Nationalspieler Jan Schlaudraff bei Bundesliga-Aufsteiger Alemannia Aachen sind ausgeräumt. "Bei uns ist alles wieder normal", sagte der Coach nach einem Gespräch mit dem Youngster. Frontzeck hatte Schlaudraff nach der 2:4-Niederlage fehlenden Teamgeist vorgeworfen und ihm daher eine Denkpause verordnet.

Am Mittwochmorgen stand Schlaudraff wieder auf dem Platz und trainierte mit den Spielern, die am Dienstag im Spiel bei Borussia Dortmund (0:0) nicht oder nur kurz zum Einsatz kamen. "Der Trainer hat mir einige Denkanstöße gegeben. Ich denke, ich habe die Zeit gut genutzt", äußerte sich Schlaudraff selbstkritisch.

Für Kapitän Reiner Plaßhenrich sind die Diskussion um Schlaudraff damit beendet: "Er ist ein wichtiger Spieler für uns. Wir werden ihn in dieser Saison noch dringend brauchen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%