Fußball Bundesliga
Steuer auf das Essen im Trainingslager

Weil die Spieler der Bundesligisten in den Trainingslagern umsonst verköstigt werden, fordert die Finanzbehörde von den Vereinen zusätzliche Lohnsteuer. Das kostenlose Essen wird als geldwerter Vorteil angesehen.

Nach einem Bericht der Sport-Bild müssen die 36 Erst- und Zweitligisten ab sofort zusätzliche Lohnsteuer abführen, weil die Profis im Trainingslager verpflegt werden. Dass die Bundesliga-Akteure vor einem Spieltag gemeinsam speisen, sieht die Finanzbehörde als geldwerten Vorteil, der versteuert werden muss.

"Das ist ein Schaden, der, rechnet man alles zusammen, sicher in Millionenhöhe liegen könnte", sagte Herthas Manager Dieter Hoeneß, nachdem das Finanzamt nun die nicht abgeführte Lohnsteuer einfordert. Im schlimmsten Fall sollen die Nachzahlungen die letzten vier Jahre betreffen.

"Wenn eine Person als Arbeitnehmer von seinem Arbeitgeber unentgeltlich beköstigt wird, hat diese Person Geld gespart. Das ist nach Richtlinie 31, Absatz 8, Nr. zwei der Lohnsteuerrichtlinien Arbeitslohn in Form einer Sachwendung", erklärte der Dortmunder Finanzbeamte Rainer Boedefeld.

Während bei zahlreichen Klubs derzeit noch die Bücher geprüft werden, wurde Borussia Dortmund bereits zur Kasse gebeten. Laut Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke handelte es sich dabei um eine fünfstellige Summe. "Das ist ein Treppenwitz. Die Spieler müssen sich im Trainingslager sportgerecht ernähren", meinte Watzke und fügte hinzu: "Es ist ein Unding, dass das als geldwerter Vorteil ausgelegt wird."

Der für die Finanzen zuständige DFL-Geschäftsführer Christian Müller informierte die Klubs bereits in der vergangenen Woche über die Vorgehensweise der Finanzbehörde. Dabei gab er den Vereinen vor den Gesprächen mit den Betriebsprüfern mit auf den Weg, auf die Verteilung des TV-Geldes, das von der Platzierung am jeweiligen Spieltag abhängt, hinzuweisen. "Bei Unterlassen einer guten Vorbereitung auf das jeweilige Spiel drohen erhebliche finanzielle Nachteile für den Lizenzklub."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%