Fußball Bundesliga
Van Gaal setzt in Dortmund auf neuen Star Robben

Bayern München wird beim Bundesliga-Spiel in Dortmund zwar mit Arjen Robben, aber wahrscheinlich ohne Ribery in der Startelf antreten. "Robben ist fitter", so Trainer van Gaal.

Mit dem neuen Star Arjen Robben in der Startelf, aber ohne Nationalspieler Miroslav Klose und wohl auch ohne seinen Dribbelkönig Franck Ribery tritt Vizemeister Bayern München am Samstag zum Bundesliga-Spiel bei Borussia Dortmund (15.30 Uhr/live bei Sky und Liga total) an.

"Robben ist fitter"

Trainer Louis van Gaal bezeichnete einen gemeinsamen Start des neuen Traum-Duos "Robbery" zwar als "immer möglich", betonte aber zugleich: "Robben ist fitter. Die Chance, dass Robben spielt, ist größer." Klose dagegen wird gar nicht mit den Bayern nach Westfalen reisen, weil er sich "nicht hundertprozentig fit" fühlt.

Van Gaal verordnete Klose zudem ein einwöchiges Aufbauprogramm. Beim Champions-League-Spiel der Bayern am Dienstag im israelischen Tel Aviv gegen Maccabi Haifa wird der Angreifer demnach ebenfalls nicht zur Verfügung stehen. "Mit Gomez, Olic, Müller, Ribery sowie Robben habe ich aber trotzdem genügend Qualität in der Offensive zur Verfügung", betonte van Gaal.

Klose überzeugte in der Nationalmannschaft

Dennoch kommt die Pause für Klose etwas überraschend, hat der 31-Jährige doch am Mittwoch beim 4:0 der DFB-Elf gegen Aserbaidschan in der WM-Qualifikation mit zwei Toren überzeugt. Allerdings wies Klose selbst bereits nach seinem starken Auftritt darauf hin, dass er sich noch nicht wieder im Vollbesitz seiner Kräfte fühle.

Auch Ribery fehlt noch etwas von seiner alten Frische. Der Franzose hat einen Großteil der Vorbereitung verletzungsbedingt verpasst und wurde in den fünf Pflichtspielen in dieser Saison erst zweimal eingewechselt. Auch beim 1:1 der französischen Nationalelf in der WM-Qualifikation am Mittwoch in Serbien war er nur Joker.

"Ribery hat nur 13 Minuten gespielt, das war nicht viel", gab van Gaal zu bedenken. Das Verhältnis zu seinem bisweilen nörgelnden Star sei aber intakt, berichtete der Coach: "Ich spreche jeden Tag mit Ribery, wenn er hier ist."

Toni fehlt beim BVB

Wie für Ribery kommt die Begegnung in der Dortmunder Arena auch für Luca Toni noch zu früh. Der Italiener trainiert seit Donnerstag zwar wieder mit der Mannschaft, laut van Gaal dauert es jedoch "noch sehr lange", bis Toni wieder für die Profis auflaufen kann: "Er kann eventuell mit der zweiten Mannschaft mal ein Freundschaftsspiel machen", sagte van Gaal.

Van Gaal muss zudem weiterhin Kapitän Mark van Bommel und die Rekonvaleszenten Martin Demichelis und Andreas Görlitz ersetzen. In die Begegnung bei der Borussia geht der Niederländer mit Respekt. "Dortmund ist kein einfacher Gegner, das habe ich gesehen, und ich habe Statistiken beobachtet. Jeder muss sich anstrengen", sagte er.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%