Fußball Bundesliga
Veh: "90 Minuten Volldampf noch nicht möglich"

Armin Veh, Trainer des VfB Stuttgart, äußerte sich nach dem ersten Saisonsieg der Schwaben am Samstag gegen Duisburg (1:0) im aktuellen Interview: "Der Sieg war natürlich sehr wichtig", so der Meistercoach.

Nach dem ersten "Dreier" der neuen Saison beim 1:0 am Samstag gegen Aufsteiger Duisburg äußerte sich Armin Veh, Trainer von Meister VfB Stuttgart, im aktuellen Interview.

Frage: "Herr Veh, wie erleichtert sind Sie, und wie wichtig war der Sieg gegen Duisburg für den VfB?"

Armin Veh: "Der war natürlich sehr wichtig nach nur einem Punkt in den ersten zwei Spielen. Deshalb zählen diesmal vor allem die drei Zähler."

Frage: "Meisterlich war das aber noch immer nicht, oder?"

Veh: "In der ersten Halbzeit hatten wir schon einige gute Aktionen. Nach dem Seitenwechsel hat man dann gemerkt, dass einige Spieler nach der holprigen Vorbereitung noch nicht bei 100 Prozent sind. Da sind 90 Minuten Volldampf einfach noch nicht möglich."

Frage: "Glauben Sie, dass es jetzt vorangeht?"

Veh: "Wie gesagt, die Vorbereitung lief diesmal nicht rund - daraus haben wir ja kein Geheimnis gemacht. Aber ich bin überzeugt, dass sich meine Spieler kontinuierlich steigern werden. Außerdem kommen ja nun von Woche zu Woche einige Verletzte zurück. Auch das ist hilfreich."

Frage: "Einer der zuletzt Verletzten war Mario Gomez. Wie bewerten Sie sein Comeback?"

Veh: "Er ist ja alleine von seiner Präsenz auf dem Platz für die Mannschaft sehr wichtig. Und er hat einmal mehr bewiesen, dass er ein Spiel alleine entscheiden kann."

Frage: "Sie haben ihn ein wenig überraschend sogar von Beginn an gebracht. Gewagt und gewonnen?"

Veh: "Ich bin ehrlich. Wenn Cacau gesund oder Ewerthon ein wenig fitter gewesen wären, hätte ich es wahrscheinlich nicht gemacht. Es war schon ein Risiko, denn Mario hatte zuvor nur zweimal mit der Mannschaft trainiert. Aber zum Glück ist es gut gegangen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%