Fußball Bundesliga
"Wölfe" in Würzburg weiter

Trainer Felix Magath hat mit dem VfL Wolfsburg einen erfolgreichen Pflichtspielauftakt hingelegt. In der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals gewann der Bundesligist bei Außenseiter Würzburger FV ungefährdet 4:0 (1:0).

Bundesligist VfL Wolfsburg ist glanzlos, aber souverän in die zweite Runde des DFB-Pokals eingezogen. Die Mannschaft des neuen Trainers Felix Magath setzte sich beim Bayernligisten Würzburger FV mit 4:0 (1:0) durch. Die Tore für die Niedersachsen erzielten Alexander Madlung (10.), Sergiu Radu (53.), Christian Gentner (63.) und Edin Dzeko (75.).

Vor 11 200 Zuschauern im Stadion am Dallenberg übernahmen die Profis von Beginn an die Spielkontrolle, und stellten durch den frühen Kopfballtreffer von Madlung nach einer Freistoßflanke von Marcelinho die Weichen frühzeitig auf Sieg. Allerdings verhinderte der Würzburger Torwart Ralf Scherbaum mit mehreren Paraden bis zur Halbzeit einen höheren Rückstand. So rettete der Keeper, der bereits 1994 mit Vestenbergsgreuth den deutschen Rekordmeister Bayern München aus dem Pokal geworfen hatte, unter anderem bei einem Kopfball von Radu (19.) reaktionsschnell. Zudem scheiterte der insgesamt blasse Sturmpartner Dzeko mit einem Kopfball an die Latte nach einer Ecke von Marcelinho.

Erst nach der Pause konnten die Wolfsburger den Vorsprung deutlicher gestalten. Zunächst verwertete Radu eine Hereingabe des Linksverteidigers Marcel Schäfer zum 2:0 (53.), zehn Minuten später sorgte Gentner mit einem Distanzschuss zum 3:0 für die endgültige Entscheidung.

Der Viertligist wehrte sich wacker und verlegte sich nicht nur auf die Defensive. Die beste Chance der Gastgeber vergab Sebastian Fehrer mit einem direkten Freistoß aus 30 Metern an den Pfosten, bei dem VfL-Keeper Simon Jentzsch regungslos geblieben war. Auch als die Gäste die Führung ausgebaut hatten, gaben sich die Würzburger nicht auf und hielten weiter dagegen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%