Fußball Champions-League
Vier deutsche Arenen hoffen auf Uefa-Endspiele

Die vier Fußball-Arenen in München, Berlin, Gelsenkirchen und Hamburg sind weiter im Rennen um die Austragung der Europacup-Endspiele 2010 und 2011. Die Entscheidung wird die Uefa am 27. und 28. März bekanntgeben.

Das Endspiel eines europäischen Wettbwerbs könnte schon bald wieder auf deutschem Boden ausgetragen werden. Alle vier Bewerber-Stadien um die Austragung der Endspiele der Jahre 2010 und 2011 in der Champions League sowie im Uefa-Cup sind weiter im Rennen. Dies geht aus der Liste hervor, mit der die Europäische Fußball-Union Uefa die engere Auswahl der Austragungsorte veröffentlichte. So können sich das Berliner Olympiastadion und die Münchner Arena weiter Hoffnungen auf ein Endspiel in der "Königsklasse" machen, die Schalke-Arena und das Stadion in Hamburg stehen für ein Uefa-Cup-Finale bereit.

Berlin und München haben drei Mit-Konkurrenten

Berlin und München haben in dem Londoner Wembley-Stadion, dem Madrider Santiago Bernabeu sowie dem Mestalla-Stadion in Valencia lediglich drei Mit-Konkurrenten. Im Uefa-Cup stehen auch das Bukarester Nationalstadion, die Londoner Arena des FC Arsenal, die Lansdowne Road in Dublin und das Estadio Olimpico de Montjuic in Barcelona zur Wahl.

Laut der Uefa würden alle Arenen der engeren Auswahl die Kriterien wie Fassungsvermögen, Infrastruktur, Einrichtung sowie Funktionalität, Unterlagen sowie Garantien, Unterkünfte und Flughafenverbindungen erfüllen. Die Stadionbesichtigungen finden im Oktober und November statt. Die endgültige Entscheidung wird für das Treffen der Uefa-Exekutive am 27. und 28. März 2008 in Liechtenstein erwartet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%