Fußball Copa America
Wilde Trinkgelage in Chiles Teamquartier?

Die Nationalmannschaft Chiles sorgt bei der Copa America für Schlagzeilen. Das Team, das im Viertelfinale auf Brasilien trifft, soll sich nach Medienberichten äußerst trinkfest gezeigt haben.

Nach einem Bericht von Radio Cooperativa soll es im Teamquartier der chilenischen Nationalmannschaft bei der Copa America hoch hergehen. Gerüchte über ein Trinkgelage hat Chile vor dem Viertelfinale gegen Brasilien in helle Aufregung versetzt. Laut Radiosender sollen sechs Spieler bereits in der Nacht zum Donnerstag nach dem 0:0 im letzten Gruppenspiel gegen Mexiko ausgiebig gefeiert haben, wobei auch Mobiliar auf den Zimmern und im Restaurant des Hotel Mara Inn von Puerto Ordaz zu Bruch gegangen sei.

Auch zwei weibliche Angestellte seien von den betrunkenen Spielern belästigt worden. Die Hotelleitung wollte zunächst Anzeige erstatten. Doch Verbandsfunktionäre seien für den Schaden aufgekommen, um den Vorfall unter den Tisch zu kehren.

Obwohl das Geschehen angeblich von den hoteleigenen Kameras aufgezeichnet worden sei, bestreitet Nationaltrainer Nelson Acosta die Version des Hotelpersonals. "Meine Spieler haben zugegeben, dass sie sich falsch verhalten haben, aber es ist nichts von dem passiert, was jetzt herauskommt", erklärte der 63-Jährige.

Im Mai 2006 hatten bei einem Freundschaftsspiel in Irland die Nationalspieler Mark Gonzalez und Reinaldo Navia für einen Skandal gesorgt. Das Duo war in einem Hotel in Dublin mit Frauen und Alkoholflaschen auf dem Zimmer erwischt worden und musste daraufhin vorzeitig die Heimreise antreten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%