Fußball DFB
Bierhoffs DFB-Vertrag vorerst nicht verlängert

Der DFB und Manager Oliver Bierhoff wollen ihre Verhandlungen erst nach einer erfolgreichen WM-Qualifikation fortsetzen. Angeblich soll Bierhoff auch beim HSV im Gespräch sein.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat die Gespräche mit Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff über eine vorzeitige Vertragsverlängerung vorerst auf Eis gelegt. Nach einem Gespräch zwischen DFB-Präsident Theo Zwanziger und Bierhoff wurde vereinbart, dass erst nach der gelungenen Qualifikation für die WM 2010 konkret verhandelt werden soll. Der Vertrag des 41-Jährigen läuft noch bis zum Ende der WM 2010.

"Jetzt gibt es für uns alle nur das Ziel, uns auf die WM-Qualifikation zu fokussieren. Wir brauchen Ruhe und keine anderen Themen, die im Raum stehen", sagte Bierhoff nach der Unterredung mit Zwanziger dem kicker. Grundsätzlich hätten laut Bierhoff aber beide Seiten signalisiert, "dass sie die vertrauensvolle Zusammenarbeit fortsetzen wollen".

Bierhoff auch als neuer HSV-Sportchef im Gespräch

Bierhoff, der auch beim Bundesligisten Hamburger SV als neuer Sportchef gehandelt wird, hatte zuvor um ein Gespräch mit Zwanziger gebeten. Der DFB-Boss will aber offenbar zunächst das Gruppen-Finale am 10. Oktober gegen Russland in Moskau abwarten, bevor eine Entscheidung über die sportliche Führung der Nationalmannschaft nach der WM 2010 fällt.

Bundestrainer Löw hatte zuvor ohnehin einmal mehr deutlich gemacht, dass Gespräche über einen neuen Vertrag erst nach der gelungenen WM-Qualifikation sinnvoll seien. "Es wird jetzt erst einmal keine Gespräche geben. Das ist kein Thema im Moment. Ich habe immer gesagt, dass wir erst einmal die WM-Qualifikation schaffen müssen. Dabei bleibt es auch. Bis dahin werde ich alles hinten anstellen. Danach kann man sich darüber Gedanken machen, wie es weitergeht", sagte Löw dem Sport-Informations-Dienst (SID).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%