Fußball DFB-Pokal
DFB sperrt Herthas Simunic im Pokal

Die kommenden Auftritte von Hertha BSC Berlin im DFB-Pokal darf Abwehrspieler Josip Simunic nach seiner Roten Karte gegen den Wuppertaler SV nur von der Tribüne aus verfolgen. Der DFB sperrte ihn für vier Pokalspiele.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Josip Simunic vom Bundesligisten Hertha BSC Berlin für die kommenden vier Spiele der Hauptstädter im DFB-Pokal gesperrt. Der kroatische Innenverteidiger war bei der 0:2-Niederlage der "alten Dame" beim Regionalligisten Wuppertaler SV am Dienstag in der 75. Minute nach einer Tätlichkeit des Feldes verwiesen worden. Simunic hatte nach einem Foul seines Wuppertaler Gegenspielers Manuel Bölstler diesen erst beschimpft und ihm dann mit der Hand ins Gesicht gegriffen.

Sollte Simunic, der bereits in der Rückrunde der vergangenen Bundesliga-Saison drei Platzverweise erhalten hatte, bis zum Ende der Saison 2009/2 010 noch nicht die vier Spiele Sperre abgesessen haben, würde der Rest der Strafe verfallen. Der Klub hat dem Urteil zugestimmt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%