Fußball DFB-Pokal
Hannover in der Runde der letzten Acht

Bundesligist Hannover 96 hat die Pflichtaufgabe im Achtelfinale des DFB-Pokals gegen Zweitligist MSV Duisburg mit einem 1:0 gelöst. Hanno Balitsch erzielte unmittelbar vor der Pause den Siegtreffer.

Bundesligist Hannover 96 hat sich nach zuletzt zwei Spielen ohne Sieg mit einem Erfolg in die Winterpause verabschiedet. Die Niedersachsen zogen durch ein 1:0 (1:0) gegen Zweitligist MSV Duisburg in das Viertelfinale des DFB-Pokals ein, nachdem sie zuletzt in der Saison 2004/2 005 in der Runde der letzten Acht gestanden hatten. Für den MSV war das Pokal-Aus hingegen erst die zweite Niederlage in dieser Spielzeit. Vor 39 758 Zuschauern in Hannovers WM-Stadion sorgte Hanno Balitsch für den gelungenen Jahresabschluss der Platzherren (45.+1).

Hannover nahm das Heft in einer kampfbetonten Anfangsphase sofort in die Hand und versuchte, den Ball mit schnellen Kombinationen nach vorn zu bringen. Nachdem viele Aktionen zunächst noch überhastet und wenig strukturiert wirkten, verbesserte sich dies mit zunehmender Spielzeit. Die erste gute Möglichkeit resultierte jedoch aus einer Standardsituation. MSV-Schlussmann Georg Koch parierte einen Kopfball von Ex-Nationalspieler Thomas Brdaric aber glänzend (13.).

Die Duisburger, die auf ihren verletzten Spielmacher Youssef Mokhtari verzichten mussten, hatten Hannovers Angriffen in der ersten Halbzeit nur wenig entgegenzusetzen. Trotz drei aufgebotenen MSV-Spitzen musste die 96-Hintermannschaft für die größte Chance der Gäste sorgen, als sie eine Ecke von Alexander Bugera an den Pfosten des eigenen Tores lenkte (36.).

Die Platzherren antworteten jedoch fast im Gegenzug. Jan Rosenthal konnte den Ball aber ebenso wenig im Duisburger Gehäuse unterbringen wie Balitsch und Brdaric, die kurz vor der Pause aus jeweils guten Einschusspositionen vergaben. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte machte es Balitsch dann besser und traf aus etwa 23 Metern. Koch gab bei dem Gegentreffer nicht die glücklichste Figur ab.

Nach dem Seitenwechsel wurde der MSV zwar etwas mutiger, mehr Torgefahr konnte dadurch jedoch kaum erzeugt werden. Hannover blieb weiterhin spielbestimmend und hätte bei besserer Chancenverwertung den Sieg durchaus höher gestalten können.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%