Fußball DFB-Pokal
Kickers entscheiden Zweitliga-Duell für sich

Kickers Offenbach hat sich im Zweitliga-Duell bei Hansa Rostock mit 4:3 im Elfmeterschießen durchgesetzt und steht somit im Viertelfinale des DFB-Pokals. Nach 90 und 120 Minuten hatte es 1:1 gestanden.

Kickers Offenbach hat das Zweitliga-Duell im Achtelfinale des DFB-Pokals bei Hansa Rostock für sich entschieden und damit erstmals seit der Saison 1989/90 wieder die Runde der letzten Acht erreicht. Die stark ersatzgeschwächte Mannschaft von Trainer Hans-Jürgen Boysen setzte sich im Elfmeterschießen 4:3 durch, nachdem es nach 120 Minuten 1:1 (1:1) gestanden hatte.

Den entscheidenden Elfmeter für die Kickers verwandelte Ramazan Yildirim, nachdem zuvor die Rostocker Amir Shapourzadeh und Kim Madsen jeweils nur die Latte getroffen hatten. In der regulären Spielzeit hatte Marcel Schied (90.) die Offenbacher Führung von Suat Türker (23.) ausgeglichen. Die Rostocker kassierten gegen den Pokalsieger von 1970 damit bereits die zweite Heimniederlage in der laufenden Spielzeit. Zum Zweitliga-Auftakt hatte Hansa 1:2 verloren.

Während des Elfmeterschießens war es zu Tumulten gekommen, nachdem Offenbachs Torwart Sead Ramovic nach dem ersten Rostocker Elfmeter Hansa-Keeper Mathias Schober einen Kopfstoß verpasst hatte und des Feldes verwiesen worden war. Für ihn musste Feldspieler Stephan Sieger ins Tor.

Vor 17 000 Zuschauern im Ostseestadion begannen beide Mannschaften zunächst äußerst zurückhaltend. Doch die erste Großchance des Spiels nutzte Türker in der 23. Minute nach einem sehenswerten Konter zur Führung für die Gäste, die auf acht verletzte Spieler verzichten mussten und dank einer Sondergenehmigung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) den Kader mit vier statt drei Vertragsamateuren auffüllen durften.

Die Rostocker erspielten sich fortan in einer hektischen Partie zahlreiche Torchancen, ließen diese aber zuweilen fahrlässig aus. Doch trotz der Gelb-Roten Karte für Stürmer Rade Prica wegen wiederholten Foulspiels (71.) erzwang Schied unmittelbar vor dem Ende der regulären Spielzeit die Verlängerung. Offenbachs Zlatko Blaskic sah in der 118. Minute nach einem groben Foul Rot.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%