Fußball DFB-Pokal
Mertesacker darf trotz Gelb-Rot im Pokal spielen

Per Mertesacker hat seine Gelb-Rot-Sperre aus dem Erstrundenspiel seines Vereins Werder Bremen laut DFB-Statuten "formal" abgesessen und darf so am Mittwoch im DFB-Pokal gegen den MSV Duisburg (19.00 Uhr) auflaufen.

Die Gelb-Rote Karte aus der Erstrunden-Partie des DFB-Pokals hat für Per Mertesacker vom Bundesligisten Werder Bremen keine Konsequenzen. Der Nationalspieler ist trotz seiner Sperre aus dem Pokalspiel bei Eintracht Braunschweig vom 4. August für die kommende Begegnung der Hanseaten gegen den MSV Duisburg am Mittwoch (19.00 Uhr) spielberechtigt. Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mitteilte, habe der Innenverteidiger seine Sperre bereits formal beim Erstrunden-Cupspiel der Bremer Regionalliga-Mannschaft gegen den 1. FC Köln am 5. August abgesessen.

Da Mertesacker laut DFB-Statuten lediglich ein Spiel seines Vereins - aber nicht zwingend des Bundesliga-Teams - im laufenden Wettbewerb habe aussetzen müssen, sei dies auch ohne seine Anwesenheit beim 4:2 von Werder II gegen Köln einen Tag nach seinem Platzverweis in Braunschweig geschehen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%