Fußball England
Arsenal verteidigt Tabellenspitze

Der FC Arsenal hat seine Tabellenführung durch einen 2:1-Sieg gegen die Tottenham Hotpurs in der Premier League gefestigt. Dabei musste Jens Lehmann mit ansehen, wie Konkurrent Manuel Almunia einen Elfmeter hielt.

Spitzenreiter FC Arsenal hat sich in der englischen Premier League keine Blöße gegeben. Ohne den deutschen Nationaltorhüter Jens Lehmann bezwang das Team von Trainer Arsene Wenger die Tottenham Hotspurs mit 2:1 (0:0). Dabei avancierte Lehmann-Konkurrent Manuel Almunia mit einem gehaltenen Foulelfmeter zum "Held des Tages". Ein Wechsel des 38-Jährigen Deutschen in der Winterpause wird damit immer wahrscheinlicher, wobei sein Ex-Klub Borussia Dortmund nach der schweren Verletzung von Roman Weidenfeller plötzlich ebenso wie der VfL Wolfsburg sowie diverse andere Klubs in der Verlosung ist.

"Ich bin nicht in der Situation, mich gegenüber Jens Lehmann schlecht zu fühlen. Er ist zu 200 Prozent Profi, aber wir haben drei sehr gute Torhüter und die zwei, die nicht spielen, fühlen, dass ich meine Entscheidungen nicht rechtfertige", sagte Wenger und huldigte Almunia: "Manuel hatte noch keinen Namen, als er zu Arsenal kam. Diesen in einem großen Klub zu entwickeln, ist schwierig, aber er hat hart gearbeitet und macht sich derzeit einen Namen durch seine starken Auftritte."

"Manu" bleibt Arsenal auf den Fersen

Dank Almunia festigte Arsenal kurz vor Weihnachten in der Premier League mit 43 Punkten seine knappe Tabellenführung vor Manchester United (42), das am Sonntag gegen den FC Everton erst nach einem späten Elfmetertor von Christiano Ronaldo in der 88. Minute mit 2:1 (1:1) gewann. In London brachte Emmanuel Adebayor Arsenal vor 60 087 Zuschauern mit seinem zehnten Saisontor (48.) zunächst in Führung, ehe der Ex-Leverkusener Dimitar Berbatow ausglich (66.). Sechs Minuten später scheiterte der irische Nationalspieler Robbie Keane mit einem Foulelfmeter an Almunia, das Siegtor der Gastgeber erzielte der zwei Minuten zuvor eingewechselte Nicklas Bendtner in der 76. Minute.

Arsenals Stadtrivale FC Chelsea konnte den Rückstand auf den Spitzenreiter auf weiter sechs Punkten halten. Die "Blues" kamen am Sonntagabend dank des Treffers des englischen Nationalspielers Joe Cole (22.) zu einem 1:0 (1:0) bei den Blackburn Rovers. Teammanager Avram Grant musste einen weiteren personellen Rückschlag hinnehmen. Stammtorhüter Petr Cech konnte das Spiel verletzungsbedingt nicht fortsetzen und ließ sich in der 64. Minute durch Hilario ersetzen. Langzeitverletzt bei Chelsea sind bereits Kapitän John Terry und Stürmerstar Didier Drogba.

Manu ging in einem giftigen Spiel gegen den FC Everton vor heimischer Kulisse in Old Trafford durch einen satten Linksschuss des portugiesischen Nationalspielers Ronaldo zunächst verdient in Führung (23.), ehe vier Minuten später Tim Cahill mit einem Kopfballtreffer für den Halbzeitstand sorgte. Nach einem Foul des früheren Dortmunders Steven Pienaar an Ryan Giggs erzielte Ronaldo dann zwei Minuten vor dem Ende vom Elfmeterpunkt den vielumjubelten Siegtreffer.

Derweil verpasste Ex-Nationalspieler Dietmar Hamann mit Manchester City den zwischenzeitlichen Sprung auf Platz drei durch ein 1:1 bei Aston Villa und bleibt hinter Pokalsieger FC Chelsea Tabellenvierter (34). City ging vor 41 455 Besuchern durch Rolando Bianchi früh in Führung (11.). Villa-Angreifer John Carew sorgte drei Minuten später für den Ausgleich. Trotz des Remis wartete City-Coach Sven-Göran Eriksson mit einer Überraschung auf und gab seinem Team an Weihnachten trainingsfrei.

Torres nimmt Benitez aus der Schusslinie

Bei Rekordmeister FC Liverpool brachte ausgerechnet Angreifer Fernando Torres seinen Landsmann und Teammanager Rafael Benitez aus der Schusslinie. Beim 4:1-Erfolg der Reds gegen den FC Portsmouth erzielte der spanische Nationalspieler zwei Treffer (67. und 85.) und sorgte dafür, dass Liverpool als Tabellenfünfter mit 33 Punkten Kontakt zur Spitzengruppe hält.

Unterdessen verschafften sich die Bolton Wanderers im Abstiegskampf etwas Luft durch ein 3:0 gegen Birmingham City. Der FC Fulham und Wigan Athletic trennten sich im Kellerduell 1:1, während der FC Reading den FC Sunderland 2:1 bezwang. Zudem unterlag der FC Middlesbrough gegen West Ham United 1:2.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%