Fußball England
Chelsea plant mit Ballack und Co. den Gipfelsturm

Der FC Chelsea hat unter der Woche beim Sieg gegen den FC Barcelona in der Champions League Selbstvertrauen getankt. Nun will der Meister am neunten Spieltag der Premier League gegen Portsmouth die Spitze erobern.

Mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen startet der FC Chelsea am heutigen Samstag in den neunten Spieltag der Premier League. Unter der Woche kam der amtierende Meister zu einem 1:0-Erfolg in der Champions League - und das gegen keinen Geringeren als den FC Barcelona, seines Zeichens Titelverteidiger in der Champions League. Den goldenen Treffer für das Team um DFB-Kapitän Michael Ballack markierte Didier Drogba. Nun hofft man bei den "Blues", dass der derzeit erfolgreichste Stürmer in den Reihen des Londoner Nobelklubs auch im Ligaalltag seinen Torjäger-Pflichten nachkommt und die Mannschaft von Coach Jose Mourinho zumindest bis Sonntag zum ersten Mal in der laufenden Saison an die Spitze des Tableaus schießt.

Bereits zum neunten Mal in der laufenden Saison traf der Ivorer Drogba gegen "Barca" ins Schwarze, nun soll der Topstürmer auch gegen den FC Portsmouth für einen Erfolg sorgen. Mit 19 Punkten liegt der FC Chelsea derzeit aufgrund der schlechteren Torausbeute hinter Ligaprimus Manchester United, der erst am Sonntag gegen den FC Liverpool (Rang elf) ran muss. Der Gast aus Portsmouth rangiert mit sechzehn Zählern auf Platz vier.

Torhüter-Probleme bei Chelsea

Während es im Chelsea-Angriff derzeit rund läuft, sieht es im Tor alles andere als gut aus. Am vergangenen Spieltag gegen Aufsteiger FC Reading zog sich Stammtorhüter Petr Cech eine schwere Kopfverletzung zu, wurde bereits operiert und wird Monate ausfallen. Auch Carlo Cudicini musste gegen Reading nach einem Zusammenprall ausgewechselt werden, der Ersatzkeeper war kurzfristig ohne Bewusstsein. Gegen Barcelona bestand der dritte Torhüter Henrique Hilario seine Feuertaufe und wird wohl auch gegen Portsmouth auflaufen. Zurück im Team ist auch Michael Ballack. Der deutsche Nationalspieler hat seine Rot-Sperre abgesessen und darf wieder für seinen neuen Klub auflaufen.

Liverpool fordert Spitzenreiter Manchester

"Manu", das unter der Woche einen 3:0-Sieg in der Champions League gegen den FC Kopenhagen einfuhr, empfängt unterdessen Liverpool. Die "Reds" verbuchten ebenfalls einen Erfolg, gewannen 1:0 bei Girondins Bordeaux und feierten damit den ersten Auswärtssieg der Saison. Arsenal London verlor als einziges Team aus der Premier League unter der Woche sein Champions-League-Match bei Zska Moskau. Das Team um den deutschen Nationalkeeper Jens Lehmann, derzeitiger Tabellenfünfter, tritt am Sonntag beim überraschend gut gestarteten Aufsteiger FC Reading (Achter) an.

Der Spieltag im Überblick:

Wigan Athletic - Manchester City (heute, 13.45 Uhr), Charlton Athletic - FC Watford, FC Chelsea - FC Portsmouth, FC Everton - Sheffield United (alle heute, 16.00 Uhr), Aston Villa - FC Fulham (heute, 18.15 Uhr), Manchester United - FC Liverpool (Sonntag, 14.00 Uhr), Blackburn Rovers - Bolton Wanderers, FC Middlesbrough - Newcastle United, Tottenham Hotspur - West Ham United (alle Sonntag, 16.00 Uhr), FC Reading - FC Arsenal London (Sonntag, 17.00 Uhr)

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%