Fußball England
Mancity zieht mit Arsenal gleich - Chelsea nur 1:1

In der englischen Premier League ist Manchester City durch einen Sieg bei West Ham United nach Punkten mit Spitzenreiter Arsenal gleichgezogen. Chelsea bleibt wieder ohne Sieg.

Manchester City hat sich endgültig in den Kampf um die englische Meisterschaft gedrängt. Die in den vergangenen zwei Jahren massiv mit Mill. aus Abu Dhabi verstärkte Mannschaft feierte am Samstag einen souveränen 3:1 (1:0)-Sieg bei West Ham United und zog nach dem siebten Spiel in Folge ohne Niederlage in der Tabelle der Premier League nach Punkten (32) mit Spitzenreiter FC Arsenal gleich. Die Gunners treten im Topspiel am Montag (21.00 Uhr) beim immer noch ungeschlagenen Rekordmeister Manchester United an.

Am Sonntag verpasste der in einer Krise steckende Titelverteidiger FC Chelsea die mögliche Rückkehr an die Spitze. Dabei hätte Didier Drogba der große Krisenbewältiger werden können. Der zur zweiten Halbzeit eingewechselte Stürmerstar von der Elfenbeinküste glich beim 1:1 (0:1) bei Tottenham Hotspur den Rückstand durch Roman Pawljutschenko (15.) 20 Minuten vor dem Ende aus, scheiterte dann aber in der dritten Minute der Nachspielzeit mit einem Foulelfmeter an Spurs-Keeper Heurelho Gomes. Chelsea ist nun schon seit fünf Spielen in Folge ohne Sieg und liegt auf Rang vier (31).

Yaya Toure (30.), ein Eigentor von West-Ham-Keeper Robert Green (74.) und Adam Johnson (81.) stellten den Sieg der Citizens sicher. Bei den Gästen standen vor 32 813 Zuschauern im Upton Park in Nationalspieler Jerome Boateng, Vincent Kompany und Nigel de Jong drei ehemalige Hamburger Bundesligaprofis in der Anfangsformation.

Am Sonntag lehnte Mancity den schriftlich geäußerten Wunsch des argentinischen Stürmerstars Carlos Tevez, den Klub verlassen zu wollen, ab. Der Traditionsklub empfand das Ansinnen des Südamerikaners als Störung des Betriebsklimas. Gleichzeitig teilte der Klub mit, dass sich der Spieler weiterhin für weitere Einsätze empfehlen könne.

Einen Einstand nach Maß feierte Alan Pardew als neuer Teammanager von Newcastle United. Die Magpies gewannen 3:1 (1:0) gegen den FC Liverpool und stoppten gleichzeitig den Aufschwung der Reds. Newcastle zog durch den Erfolg in der Tabelle am punktgleichen Rekordmeister (22) vorbei. Kevin Nolan (15.), Joey Barton (80.) und Andrew Carroll (90.) sorgten im St. James' Park für den sechsten Saisonsieg der Gastgeber. Den zwischenzeitlichen Ausgleich markierte der Niederländer Dirk Kuyt (50.).

Einen Rückschlag hinnehmen musste Stoke City mit dem deutschen Ex-Nationalspieler Robert Huth. City verlor 0:1 (0:0) gegen Aufsteiger FC Blackpool, liegt aber weiter im Tabellenmittelfeld.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%