Fußball Europa-League
Roma- und Basel-Fans randalieren

Die Polizei konnte am Rande der Europa-League-Partie zwischen dem FC Basel und dem AS Rom rivalisierende Fangruppen beider Klubs nur mit Tränengas und Gummigeschossen trennen.

Nur mit dem Einsatz von Tränengas und Gummigeschossen hat die Schweizer Polizei schwerere Ausschreitungen beim Europa-League-Spiel zwischen dem FC Basel und dem AS Rom (2:0) verhindert. Bereits vor dem Spiel waren Anhänger beider Vereine aufeinander losgestürmt und hatten sich eine wilde Schlägerei geliefert.

Insgesamt nahm die Polizei neun Italiener und zwei Schweizer fest. Die auffälligen Gäste-Rowdys wurden mit einem einjährigen Stadionverbot belegt und sollten zusätzlich am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden. Drei Polizisten wurden bei den Ausschreitungen verletzt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%