Fußball Fifa
Blatter entschuldigt sich bei Socceroos-Fans

Joseph S. Blatter hat sich bei den australischen Fans für das Achtelfinal-Aus ihrer Mannschaft bei der WM entschuldigt. Die Socceroos waren wegen eines unberechtigten Elfmeters an Italien gescheitert.

Das Oberhaupt des internationalen Fußballs bittet die australischen Fans um Entschuldigung. Fifa-Boss Joseph S. Blatter hat den Anhängern der Socceroos sein Bedauern über das unberechtigte Ausscheiden ihres Teams bei der WM-Endrunde in Deutschland ausgedrückt. Italiens Fabio Grosso hatte sich während der Achtelfinalpartie in Kaiserslautern im Strafraum bei einem Zweikampf mit Lucas Neill fallen lassen, der spanische Schiedsrichter Luis Medina Cantalejo fiel auf die Schwalbe herein und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Francesco Totti traf per Strafstoß in der fünften Minute der Nachspielzeit zum schmeichelhaften 1:0-Erfolg der Azzurri.

"Ich stimme mit den australischen Fans überein und möchte mich bei ihnen entschuldigen. Die Socceroos hätten anstelle von Italien ins Viertelfinale einziehen können, denn sie waren drauf und dran, Italien zu schlagen", sagte der Schweizer Präsident des Weltverbandes in Australien. Italien war im weiteren Turnierverlauf durch einen Sieg im Elfmeterschießen im WM-Endspiel in Berlin gegen Frankreich zum vierten Mal Weltmeister geworden.

Die Squadra Azzurra befand sich gegen die Aussies nach der Roten Karte für Marco Materazzi (51.) in Unterzahl. "Wenn wir die Rote Karte nicht bekommen hätten, hätten wir sicher auch den Elfmeter nicht bekommen", meinte der italienische Mittelfeldspieler Gennaro Gattuso damals.

Blatter kritisiert WM-Referees

Blatter kritisierte derweil nochmals die Leistungen einiger Referees bei der Weltmeisterschaft in Deutschland: "Ich denke, einige Schiedsrichter haben nicht ihre beste Leistung gebracht. Sie waren vielleicht zu gut vorbereitet. Sie haben sich wie in einem Militär-Camp befunden. Aber auch die Spieler haben sehr häufig versucht zu betrügen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%