Fußball Fifa
Blatter sorgt für Verwirrung

Fiifa-Präsident Joseph S. Blatter hat überraschend entschieden, dass Mahamadou Diarra und Frederic Kanoute am Sonntag nicht für Mali antreten dürfen, um ihren spanischen Klubs zur Verfügung zu stehen.

Der Präsident des Fußball-Weltverbandes Fifa, Joseph S. Blatter, hat mit einer umstrittenen Entscheidung gegen das Nationalteam Malis zugunsten spanischer Erstligisten möglicherweise einen Präzedenzfall geschaffen.

Der Fifa-Boss entschied in einer schriftlichen Anordnung, dass die Profis Mahamadou Diarra von Real Madrid und Frederic Kanoute vom FC Sevilla am Sonntag nicht für ihr Land in der Qualifikation zur Afrikameisterschaft gegen Sierra Leone antreten dürfen. Stattdessen sollen sie zur gleichen Zeit ihren Klubs am letzten Spieltag der Primera Division zur Verfügung stehen.

Damit hat Blatter gegen Statuten der Fifa entschieden, wonach die Termine offizieller Wettbewerbs-Länderspiele vor den Interessen der Klubs zu schützen seien. Vorausgegangen...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%