Fußball Fifa
Fifa will mit Anti-Rassismus-Banner Zeichen setzen

Die Fifa und das Organisationskomitee wollen sich während der WM deutlich gegen Rassismus einsetzen. Zu diesem Zweck soll vor jedem der 64 Spiele ein Banner den Mittelkreis des Spielfeldes bedecken.

Die Fifa und das Organisationskomitee wollen während der WM Rassismus und Fremdenfeindlichkeit eine klare Absage erteilen. Vor allen 64 Spielen soll daher ein Banner den Mittelkreis bedecken, auf dem in Kombination mit dem offiziellen WM-Slogan "A time to make friends" und dem WM-Logo mit der Aufschrift "Germany 2006" die eindeutige Aufforderung steht: "Say no to racism!"

Ausgelegt wird dieses Banner vom Zeitpunkt der Stadionöffnung bis wenige Minuten vor dem Anpfiff. Begleitet von Anti-Rassismus-Spots bei den TV-Übertragungen in alle Kontinente soll damit eine unübersehbare Botschaft gegen Rassismus in die Welt geschickt werden.

Daneben werden die Fifa und das OK, wie schon beim Konföderationen-Pokal 2005, während des Turniers einen Anti-Rassismus-Tag ausrufen. Vorgesehen ist hierfür das Viertelfinale am 30. Juni und 1. Juli.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%