Fußball in Spanien
„Alarmierendes“ Problem im Anti-Doping-Kampf

Das monatelange Theater um die Regierungsbildung in Spanien ist zu Ende - die Primera División leidet aber unter den Folgen: Wegen fehlenden Gesetzesanpassungen sind Dopingproben von Messi, Ronaldo & Co. ungültig.

MadridDie Wahlheimat von Fußball-Stars wie Lionel Messi, Cristiano Ronaldo und Toni Kroos ist im Anti-Doping-Kampf inzwischen nur noch ein Entwicklungsland. Seit fast einem Jahr werden in Spaniens Profiligen nur noch sehr wenige Doping-Proben genommen, die darüber hinaus international nicht einmal gültig sind. „Absurd“, sei die aktuellen Situation, titelte die Zeitung „La Vanguardia“. Denn theoretisch könne ein in der Primera División des Dopings überführter Profi bei einem Champions-League-Spiel problemlos zum Einsatz kommen. Am Dienstag war immer noch keine schnelle Lösung für das Problem in Sicht, die Hauptverantwortlichen wollten keinen Kommentar abgeben.

Schuld an der Situation ist die Politik. Die spanische Regierung hatte sich mit der...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%