Fußball International
Basel muss zwei Spiele auf seine Fans verzichten

Wegen Ausschreitungen seiner Fans gegen die Spieler des FC Zürich, muss der FC Basel in der kommenden Saison zwei Spiele vor leeren Rängen antreten. Zudem wurde der Klub mit einer Strafe von 80 000 Franken belegt.

Der FC Basel muss zu Beginn der kommenden Super-League-Saison für zwei Spiele auf seine Fans verzichten. Dies gab die Disziplinarkommission der höchsten Schweizer Spielklasse als Reaktion auf die Ausschreitungen Basler Anhänger während des letzten Saisonspiels gegen den neuen Champion FC Zürich bekannt. In letzter Minute hatte der FCZ das entscheidende Tor im Titelkampf geschossen, Basler Randalierer stürmten daraufhin den Platz und jagten und schlugen die Spieler des Gegners.

Zusätzlich zur Stadionsperre muss der Vizemeister 80 000 Franken (umgerechnet 51 200 Euro) Strafe bezahlen. Die Gäste aus Zürich, deren Fans im St.-Jakob-Park ebenfalls erheblichen Sachschaden verursacht hatten, werden mit 30 000 Franken (19 200 Euro) zur Kasse...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%