Fußball International
Briegel will wieder Trainer in der Türkei werden

Hans-Peter Briegel wird wohl der neue Trainer des türkischen Erstligisten MKE Ankaragücü. Der 51-Jährige, der schon Besiktas Istanbul und Trabzonspor gecoacht hat, ist sich mit dem Verein weitgehend einig.

Der ehemalige Nationalspieler Hans-Peter Briegel wird seine Trainer-Wanderschaft wohl in der Türkei fortsetzen. Knapp fünf Monate nach dem Ende seines Abenteuers in Bahrain wird der 51-Jährige aller Voraussicht nach neuer Chefcoach des türkischen Erstligisten MKE Ankaragücü. "Ich habe grundsätzlich ja gesagt, aber unterschrieben ist noch nichts", sagte Briegel der Rheinpfalz (Montagausgabe): "Ich erwarte allerdings keine großen Probleme, so wie ich den Präsidenten kenne."

Geklärt werden muss laut Briegel unter anderem noch die Besetzung des Trainerstabs. Am kommenden Wochenende will der deutsche Vize-Weltmeister von 1982 und 1986 nach Ankara fliegen, um alles klar zu machen.

Präsident Cemal Aydin hatte am Samstag bereits vorschnell bekannt gegeben, dass man sich in allen Fragen einig sei und Briegel bereits per Fax einen Vorvertrag unterschrieben habe. Briegel, der schon für Besiktas Istanbul (1999/2000) und Trabzonspor (2001/2 002) gearbeitet hat, sollte in dieser Woche offiziell vorgestellt werden.

Der Ex-Nationalspieler, der als Aktiver den Spitznamen "Walz aus der Pfalz" trug, hat vor dem Bahrain-Engagement drei Jahre das Nationalteam Albaniens trainiert.

Briegel freut sich auf neue Aufgabe

Obwohl die Unterschrift noch fehlt, freut sich Briegel bereits auf seine neue Aufgabe bei MKE Ankaragücü, dem traditionsreichsten Klub der türkischen Hauptstadt. "Sie spielen im Nationalstadion, der größten Arena der Stadt", berichtete Briegel. In der abgelaufenen Saison entging Ankaragücü als Tabellen-13. allerdings nur knapp dem Abstieg.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%