Fußball International
Cuper Nachfolger von di Carlo beim FC Parma

Der italienische Erstligist FC Parma hat einen neuen Trainer. Hector Cuper wird die Nachfolge von Domenico di Carlo antreten. Dies bestätigte Ghirardi, der Präsident des Vereins.

Der Präsident des abstiegsbedrohten italienischen Erstligisten FC Parma hat am Dienstagnachmittag den Nachfolger von Ex-Trainer Domenico di Carlo bekannt gegeben. Neuer Cheftrainer wird Hector Cuper. "Wir erwarten Cuper zur Vertragsunterzeichnung", erklärte Ghirardi. Der 52-jährige, wird die Nachfolge beim Tabellen-17. der Serie A antreten, nachdem di Carlo am Montag entlassen wurde. "Ich habe einen erfahrenen Trainer ausgewählt, weil er uns sofort helfen und uns aus dieser misslichen Lage herausbekommen kann", fügte Parmas Präsident weiter hinzu.

Der Argentinier Cuper war seit seiner Entlassung beim spanischen Erstligisten Betis Sevilla im vergangenen Dezember ohne Beschäftigung. Von 2001 bis 2003 war er Coach bei Inter Mailand und verpasste 2002 erst am letzten Spieltag durch eine 2:4-Niederlage bei Lazio Rom den möglichen Gewinn des Scudetto. Cuper hat in Spanien immer noch einen hervorragenden Ruf, er erreichte mit Real Mallorca das spanische Pokalfinale und das Finale im Europapokal der Pokalsieger.

Mit dem FC Valencia stand Cuper zweimal in Folge im Champions-League-Finale, 2000 verlor man 0:3 gegen Real Madrid, 2001 im Elfmeterschießen gegen Bayern München.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%