Fußball International
Florez drohen 40 Jahre Gefängnis

Der Staatsanwalt hat im Fall Javier Florez die Höchststrafe von bis zu 40 Jahren Haft gefordert. Der Kicker hatte einen Fan nach verlorener Meisterschaft in Kolumbien erschossen.

Die kolumbianische Staatsanwaltschaft hat für Fußballprofi Javier Florez die Höchststrafe von bis 40 Jahren Haft gefordert. Das berichtet die Tageszeitung "El Tiempo". Der Mittelfeldspieler des nationalen Vizemeisters Atletico Junior de Barranquilla hatte laut Augenzeugenberichten am 5. Juli einen Fan erschossen, der ihn zuvor wegen des verloren gegangenen Meisterschaftsfinales beleidigt hatte.

Zugleich beantragten die Behörden die sofortige Inhaftierung des 27-Jährigen, der sich bis zum Ende der Ermittlungen noch auf freiem Fuß befindet. Nach Augenzeugenberichten war Florez zur Tatzeit stark alkoholisiert und soll den 32 Jahre alten Familienvater zunächst angeschossen, dann verfolgt und schließlich mit einem weiteren Schuss getötet haben.

Die Anwälte von Florez plädieren dagegen auf Notwehr und räumen lediglich illegalen Waffenbesitz ein. Sollten die Gerichte dieser Version folgen, droht Florez eine Haftstrafe von bis zu acht Jahren. In der Zwischenzeit hatte sich Florez bei der Öffentlichkeit für seine Tat entschuldigt und bat vor allem die jugendlichen Fans, seinen Fall als abschreckendes Beispiel zu betrachten: "Alkohl und Waffen sind eine gefährliche Mischung, die großen Schaden anrichten kann", sagte der Atletico-Profi in einem Zeitungsinterview.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%