Fußball International
Red Bull Salzburg holt vorzeitig den Titel

Red Bull Salzburg ist erstmals seit seiner Namensänderung österreichischer Meister. Bereits fünf Spieltage vor Saisonende machte das von Giovanni Trapattoni und Lothar Matthäus trainierte Team den Titelgewinn perfekt.

Alexander Zickler und Niko Kovac haben für Red Bull Salzburg die österreichische Meisterschaft perfekt gemacht. Dem von Giovanni Trapattoni und Lothar Matthäus trainierten Team genügte fünf Spieltage vor Saisonende ein 2:2 (1:2)-Remis gegen Austria Wien zum ersten Titel der "Bullen-Ära".

Die frühe Führung der Gastgeber durch den ehemaligen Bundesliga-Profi Zickler (2.) drehte der Slowene Milenko Acimovic (30./36.) mit einem Doppelschlag noch vor der Pause zugunsten der Austria. Erst der Ausgleich des früheren Berliners Kovac (66.) sicherte dem deutsch-italienischen Trainergespann "Trapatthäus" seinen ersten Titel und Salzburg die vierte Meisterschaft der Klubgeschichte.

Die Ehrung durch den österreichischen Fußball-Verband (ÖFB) wird für Salzburg jedoch erst nach dem letzten Saisonspiel am 20. Mai gegen Rapid Wien, der ersten Trainerstation von Matthäus, stattfinden. Neben Zickler und Kovac spielen bei den "Bullen" zudem die deutschen Legionäre Thomas Linke (ehemals Bayern München), Christian Tiffert (VfB Stuttgart) und Timo Ochs (1 860 München).

Unterdessen erzielte der frühere Nationalspieler und Profi von Bayern München, Carsten Jancker, sein erstes Ligator für den SV Mattersburg. Dennoch verloren die Burgenländer mit 1:3 (0:2) beim von Franco Foda trainierten Sturm Graz.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%