Fußball Italien
Heiße Tänze für "Juve" und Milan

Italiens Spitzenduo Juventus Turin und AC Mailand steht am zwölften Spieltag der Serie A vor schwierigen Auswärtsaufgaben. Meister "Juve" muss zum emotionsgeladenen Duell beim AS Rom reisen, Milan kickt beim AC Florenz.

Der zwölfte Spieltag der Serie A bietet gleich zwei echte Spitzenspiele, in denen es zudem noch um den Kampf um die Tabellenspitze geht. Spitzenreiter Juventus Turin muss seinen Platz an der Sonne beim AS Rom verteidigen, während Verfolger AC Mailand beim Tabellendritten AC Florenz ebenfalls vor einer schweren Hürde steht.

Wann immer Juventus Turin und der AS Rom aufeinandertreffen, es geht zumeist heiß her zwischen den beiden Traditionsteams. Brennpunkte gibt es auch in dieser Saison genug. "Juve"-Coach Fabio Capello verließ einst die Roma Richtung Turin, nicht ohne heftige Kritik an Roms Kapitän und Volkshelden Francesco Totti zu üben. Dieser schlug nun zurück und bezeichnete den in Rom mittlerweile komplett unbeliebten Capello als "unehrliche Person", zudem hatte er auch keine lobenden Worte für Turins Mittelfeldspieler Emerson übrig, der 2003 ebenfalls die Fronten wechselte. Entsprechend sollte heute (20.30 Uhr) im Stadio Olimpico für jede Menge Zündstoff gesorgt sein, dazu kommt noch die starke Form beider Teams - nach schwachem Start kletterte der AS zuletzt bis auf Rang sechs und will mit weiteren Punkten den Anschluss an die Spitzengruppe herstellen.

Cassano in Rom vor Comeback

Dafür plant Roma-Coach Luciano Spalletti eventuell sogar einen ganz besonderen Coup. Das zuletzt suspendierte "enfant terrible" Antonio Cassano, auf den auch Capello ein Auge geworfen hat, könnte in die Startelf der Hauptstädter zurückkehren. Beim letzten Sieg des AS gegen Turin 2003 traf der talentierte, aber charakterlich sehr umstrittene Stürmer gleich zwei Mal.

In Florenz will der heimische AC dem großen AC Mailand am Sonntag (15.00 Uhr) ein Bein stellen. Im Falle einen klaren Sieges könnte Florenz sogar auf Platz zwei vorrücken, während der AC jeden Punkt braucht, um seinerseits Druck auf Turin auszuüben und sich nach hinten ein Polster zu verschaffen. Dabei stehen vor allem die Stürmer im Blickpunkt: Bei Florenz traf der neue italienische Star Luca Toni schon 13 Mal in der laufenden Saison, Milans Neuzugang und Nationalspieler Alberto Gilardino brachte es bei zuletzt stark ansteigender Form auf sieben Treffer an der Seite der AC-Ikone Andrej Schewtschenko. Toni und Gilardino bildeten auch das Sturmduo der "Squadra Azzurra" beim beeindruckenden 3:1-Testspielsieg Italiens gegen die Niederlande am vergangenen Wochenende - und beide trugen sich auch in die Toschützenliste ein.

Der zwölfte Spieltag der Serie A im Überblick:

Udinese Calcio - FC Messina (heute, 18.00 Uhr), AS Rom - Juventus Turin (heute, 20.30 Uhr), Chievo Verona - Ascoli Calcio, AC Florenz - AC Mailand, US Lecce - AC Siena, AS Livorno Calcio - FC Empoli, Reggina Calcio - Cagliari Calcio, Sampdoria Genua - Lazio Rom, Treviso FBC - US Palermo (alle Sonntag, 15.00 Uhr), Inter Mailand - FC Parma (Sonntag, 20.30 Uhr)

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%