Fußball Italien
Mailänder Derby mit brasilianischer Prägung

Das Highlight des fünften Spieltags in der Serie A kommt zum Schluss: Am Sonntag treffen in Mailand AC und Inter aufeinander. Derweil greift Atalanta Bergamo nach der Spitze.

Brasilianische Melodien dürften am Sonntag das Mailänder Derby vor 80 000 Zuschauern in der Fußballoper in San Siro bestimmen. Auch wenn Milans spektakulärer Neuzugang Ronaldinho in den letzten zwei Partien lediglich einmal eingewechselt wurde, glaubt sein Trainer Carlo Ancelotti weiter an die außergewöhnlichen Fähigkeiten des einst besten Fußballers der Welt: "Ronaldinho wird noch ein entscheidender Faktor für den AC Mailand, wenn er wieder in Topform ist." Durch die Verletzung von Marco Borriello könnte Ronaldinho dazu schon am Sonntag Gelegenheit haben. Dass die "Rossoneri" nach zwei Auftaktpleiten wieder zurück in die Spur gefunden hat, liegt nicht zuletzt an seinen Landsmännern Kaka und Alexandre Pato, die mit ihren Toren die Siege gegen Reggina und Lazio Rom ermöglichten.

Inter Mailand hatte dagegen einen beinahe makellosen Start in die Saison. Mit zehn Punkten aus vier Spielen liegt die Mannschaft von Trainer Jose Mourinho an der Tabellenspitze. Der Portugiese, der in Italien bislang nicht durch seine berüchtigten Verbalattacken aufgefallen ist, wird am Sonntag sein erstes Mailänder Derby als Trainer erleben. Das wird den kühl kalkulierenden Trainer der "Nerazzurri" jedoch kaum einschüchtern: Mourinho wird wohl wie zuletzt seinem schwedischen Superstar Zlatan Ibrahimovic zwei weitere Angreifer aus Brasilien zur Seite stellen. Der reaktivierte Adriano und Mancini sollen für die gewohnte Durchschlagskraft im Sturm sorgen.

Den fünften Spieltag der Serie A wird am Samstag das Gastspiel von Juventus Turin bei Sampdoria Genua eröffnen. "Juve" kann, was die Ergebnisse angeht, mit acht Punkten aus vier Spielen durchaus zufrieden mit dem Auftakt sein; doch spielerisch ist die "Alte Dame" längst noch nicht dort, wo sie hin will - auf Meisterschaftsniveau.

Gespannt ist man in Italien auch auf Atalanta Bergamo. Luigi del Neris Mannschaft hat zwar erst drei Treffer erzielt, daraus aber das Beste gemacht: Der dritte Platz nach vier Spielen ist bislang die größte Überraschung in Italiens oberster Spielklasse. Schon am Sonntag wird sich zeigen, ob Atalanta seinen minimalistischen Erfolgskurs fortsetzen kann. Mit einem Sieg gegen den AS Rom könnte Atalanta sogar die Tabellenführung übernehmen. Das wird jedoch eine schwer zu überwindende Hürde sein: Die Roma hat sich in der Champions League gründlich blamiert, als sie gegen CFR Cluj vor den eigenen Zuschauern mit 1:2 unterlag. Da es zuletzt auch beim FC Genua ein 1:3 gab, werden die Römer so schnell wie möglich auf Rehabilitation drängen.

Der Spieltag in der Übersicht:

Sampdoria Genua - Juventus Turin (Heute, 18 Uhr) AC Florenz - CFC Genua (Heute, 20.30 Uhr) FC Bologna - SSC Neapel, Catania Calcio - AC Chievo Verona, US Lecce - Cagliari Calcio, US Palermo - Reggina Calcio, AS Rom - Atalanta Bergamo, FC Turin - Lazio Rom, Udinese Calcio - AC Siena (alle Sonntag, 15.00 Uhr) AC Mailand - Inter Mailand (Sonntag, 20.30 Uhr)

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%