Fußball Italien
Ronaldo rechnet mit seinen Kritikern ab

"Ich bin noch nicht am Ende." Mit markigen Worten hat Stürmerstar Ronaldo bei seiner Präsentation als Neuzugang des AC Mailand gegen seine Kritiker Stellung bezogen. Der 30-Jährige gibt sich äußerst motiviert.

Zu einer Kampfansage nutzte Ronaldo seinen ersten öffentlichen Auftritt bei seinem neuen Verein AC Mailand . "Ich bin noch nicht erledigt", erklärte der brasilianische WM-Rekordtorschütze im Rahmen seiner offiziellen Präsentation bei Milan am Freitag. Der 30-Jährige hatte am Dienstag beim 17-maligen italienischen Meister einen Vertrag bis Sommer 2008 unterschrieben. Beim spanischen Rekordmeister Real Madrid war Ronaldo von Trainer Fabio Capello aussortiert worden.

"Es war kurz, abscheulich und eine traurige Geschichte", sagte der Stürmerstar über die Arbeit mit dem italienischen Coach und ergänzte: "Capello hatte kein Vertrauen mehr in mich. Er wollte mich nicht mehr spielen lassen, und er hat mir nie gesagt, warum."

Ronaldo blickte dann aber sofort wieder in die Zukunft. "Milan ist für mich eine echte Herausforderung. Es ging mir nicht ums Geld. Ich hatte Angebote aus aus Saudi-Arabien und aus New York, oder ich hätte bei Real bleiben können. Aber diese Herausforderung ist für mich eine große Motivation", sagte Ronaldo.

Der AC Mailand, der für den Weltstar umgerechnet 7,5 Mill. Euro Ablösesumme bezahlt hatte, trifft am Sonntag auf den Tabellenletzten Ascoli Calcio.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%