Fußball Nationalmannschaft
BVB-Boss Watzke verspricht "Heimspielatmosphäre"

Hans-Joachim Watzke, Vorsitzender der Geschäftsführung von Borussia Dortmund, hat vor dem Länderspiel gegen die USA am 22. März in Dortmund erklärt, dass sich die DFB-Auswahl auf die Fans verlassen kann.

Den von vielen erwarteten Spießrutenlauf für die deutsche Nationalmannschaft und Bundestrainer Jürgen Klinsmann soll es laut Hans-Joachim Watzke nicht geben. Denn trotz der Ausbootung des Lokalmatadors Christian Wörns durch Klinsmann hat Borussia Dortmund vor dem Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen die USA am 22. März (20.30 Uhr/live im ZDF) im Dortmunder WM-Stadion die gewohnte Heimspielatmosphäre angekündigt. "Die Nationalmannschaft hat sich immer auf Dortmund verlassen können", betonte Hans-Joachim Watzke, Vorsitzender der BVB-Geschäftsführung, in einem Gespräch mit Borussia online. Watzke trifft sich zudem mit dem Geschäftsführenden DFB-Präsidenten Theo Zwanziger sowie Vertretern der BVB-Fanabteilungen, um die Wogen zu glätten.

"Es liegt natürlich auch in unserem Interesse, dass sich Dortmund wie stets als erstklassiger Gastgeber präsentiert und die Nationalmannschaft eine erstklassige WM spielt. Aber das Grundproblem ist nicht gelöst", sagte Watzke der Westfälischen Rundschau und verwies auf den Fall Wörns, der bundesweit kontrovers diskutiert wird.

Kritische Meinungen werden geduldet

Am Montag hatte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) darauf hingewiesen, gegen Plakate in der Arena mit möglicherweise beleidigendem Inhalt vorgehen zu wollen. Allerdings könne von einer Zensur keine Rede sein, kritische Meinungsäußerungen würden durchaus geduldet.

Am Fall Wörns erhitzen sich nach wie vor die Gemüter. "Jeder in der Bundesliga sieht, dass Christian auf absolutem Topniveau spielt, und deshalb hat niemand Verständnis, für dessen Nichtnominierung", meinte Watzke. Unterdessen berief der Bundestrainer für den WM-Test gegen die USA die beiden Dortmunder Christoph Metzelder und Sebastian Kehl.

Ein öffentliches Training der Nationalamannschaft im Westfalenstadion ist für Dienstag, den 21. März, um 16.00 Uhr angesetzt. 20 000 Fans werden hier erwartet. Für das Länderspiel gegen die US-Boys sind 52 000 der 64 000 zur Verfügung stehenden Eintrittskarten verkauft.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%