Fußball Nationalmannschaft
Flick und Siegenthaler begutachten Gruppengegner

Kommenden Mittwoch begutachten Hans-Dieter Flick und Urs Siegenthaler die deutschen Gruppengegner Finnland und Russland im WM-Qualifikationsspiel in Helsinki.

Die Spione Hans-Dieter Flick und Urs Siegenthaler beobachten am kommenden Mittwoch im Auftrag von Bundestrainer Joachim Löw das WM-Qualifikationsspiel der deutschen Gruppengegner zwischen Finnland und Russland in Helsinki. Assistenztrainer Flick und Chefscout Siegenthaler sollen Löw vor den Rückspielen des Vize-Europameisters in Russland (10. Oktober) und gegen Finnland (14. Oktober) neueste Erkenntnisse liefern.

Russland und Finnland lauern in der WM-Qualifikationsgruppe vier in der Tabelle hinter dem spielfreien Spitzenreiter Deutschland (16 Punkte aus sechs Partien) auf den Plätzen zwei und drei. Russland hat als Gruppenzweiter derzeit zwölf Zähler aus fünf Begegnungen auf dem Konto, Finnland als Dritter sieben Punkten aus nur vier Spielen.

Intensiv beobachtet wird auch das vom früheren Bundestrainer Berti Vogts trainierte Team aus Aserbaidschan. Gegen die Vogts-Elf bestreitet die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am 12. August in Baku ihr erstes Pflichtspiel der neuen Saison. Der Schweizer Siegenthaler war zur Vorbereitung auf diese WM-Qualifikationspartie bereits am vergangenen Dienstag zu Besuch in Istanbul, als Gastgeber Türkei einen Test gegen Aserbaidschan 2:0 gewann.

Anschließend reiste Siegenthaler weiter nach Baku, wo er nun vier Tage zu Gast sein wird. Am Samstag wird er in der Hauptstadt von Aserbaidschan zunächst Augenzeuge des WM-Qualifikationsspiels gegen Wales sein, ehe er - ebenfalls in Baku - am Dienstag das Länderspiel der Südosteuropäer gegen Europameister Spanien beobachtet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%