Fußball Nationalmannschaft
Schmidt mit 16 Jahren in Neids Kader

Jung, jünger, Bianca Schmidt. Gerade einmal 16 Jahre alt ist die Stürmerin von Turbine Potsdam. Für Bundestrainerin Silvia Neid kein Hindernis, das Talent für das Länderspiel gegen Japan in den Kader aufzunehmen.

Schneid hat Silvia Neid. Die Trainerin der Welt- und Europameisterinnen nominierte für das Länderspiel gegen Japan am 23. November in Karlsruhe (16.00 Uhr/live im ZDF) erstmals die erst 16 Jahre alte Bianca Schmidt vom deutschen Meister Turbine Potsdam.

Die Angreiferin hat zuletzt in den U17-Länderspielen gegen Frankreich auf sich aufmerksam gemacht. Beim 2:1 und 4:1 erzielte sie zwei Tore und bereitete zwei weitere vor. "Ich kenne sie schon seit längerem, sie ist eine Spielerin mit Perspektive. In der U17 ragt sie jetzt schon heraus. Sie ist groß, sehr schnell und verfügt über ein gutes Durchsetzungsvermögen. Natürlich ist sie noch sehr jung und kann daher noch viel lernen. Aber wir können jetzt noch etwas ausprobieren und geben ihr deswegen eine Chance", begründete Neid die Nominierung.

Beide Torfrauen wieder fit

Neben der überraschenden Berufung Schmidts hat die DFB-Trainerin ihren Kader im Vergleich zum jüngsten 5:1-Erfolg gegen England zudem auf mehreren Positionen umgebaut. In Silke Rottenberg (1. FFC Frankfurt) und Nadine Angerer (Potsdam) stehen die zuletzt fehlenden etatmäßigen Torfrauen wieder zur Verfügung. Zudem wurde Stürmerin Anja Mittag (Potsdam) erstmals seit ihrem Innenbandriss im August wieder in den Kreis der DFB-Auswahl berufen. Für Mittag musste ihre Teamkollegin Conny Pohlers weichen. Außerdem erhält Sonja Fuss (FCR Duisburg) eine neue Bewährungschance.

Fuss erhielt den Vorzug vor Bianca Rech (Bayern München). "Sonja Fuss ist spritzig und wendig. Das ist gegen die kleinen, schnellen Japanerinnen ganz wichtig", erklärt Neid, die von einer Berufung von Abwerchefin Steffi Jones (Frankfurt) noch absehen musste. Die 107-fache Nationalspielerin befindet sich nach ihrer Verletzung aber wieder im Trainings- und Spielbetrieb und steht auf Abruf bereit.

Besonderes Spiel für Stegemann und Prinz

Kein Fragezeichen stand hinter der Nominierung der beiden Jubilarinnen. Kerstin Stegemann (Heike Rheine) wird in Karlsruhe ihr 150. Länderspiel bestreiten, Birgit Prinz (Frankfurt) läuft gegen Japan zum 155. Mal auf und wird somit zur alleinigen Rekord-Nationalspielerin.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%