Fußball Regionalliga
Aalener "Torfabrik" feiert 5:1-Kantersieg

Die Verfolger von Regionalliga-Süd-Spitzenreiter SSV Jahn Regensburg bleiben in Lauerstellung. Der VfR Aalen siegte 5:1 gegen SSV Reutlingen, der SV Sandhausen bezwang Zweitliga-Absteiger Spvgg Unterhaching 1:0.

Die Spitzengruppe in der Regionalliga-Süd marschiert unbeirrt weiter. Nachdem Spitzenreiter SSV Jahn Regensburg sich bereits bei den Sportfreunden Siegen 3:1 (2:1) durchgesetzt hatte, zogen die Verfolger VfR Aalen mit einem 5:1 (3:1)-Kantersieg gegen den SSV Reutlingen und Aufsteiger SV Sandhausen mit einem 1:0 (0:0) gegen die Spvgg Unterhaching am Samstag nach. Regensburg, als einzige Mannschaft der Liga noch ohne Niederlage, führt die Tabelle weiter mit einem Vorsprung von vier Punkten vor Aalen und Sandhausen an.

Sandhausen tat sich vor 1 700 Zuschauern schwer, kam gegen den Zweitliga-Absteiger Unterhaching aber dennoch zu einem glücklichen Sieg. Alberto Mendez (74.) besorgte die späte Entscheidung. Deutlich leichter hatte es Aalen. Mischa Welm (9.), Christian Alder (32.) und Sandro Cescutti (34.) trafen vor der Pause für den VfR. Manuel Waidmann glich zwischenzeitlich zum 1:1 (15.) aus. Simon Köpf (51.) und Marco Haller sorgten nach dem Wechsel vor 3 134 Zuschauern für den Kantersieg der Aalener "Torfabrik", die in sieben Begegnungen 20 Treffer erzielt hat.

Die Reserve des Karlsruher SC kam gegen die Stuttgarter Kickers ebenso nicht über ein 0:0 hinaus wie Wacker Burghausen gegen 1 860 München II. Der KSC II bleibt ohne Sieg Tabellenletzter.

Ein 3:0 (1:0) feierte der Hessen Kassel, für das Thorsten Bauer (7.), Serdar Bayrak (79.) und Sebastian Busch (85.) trafen, gegen die SV 07 Elversberg. Der VfB Stuttgart II setzte sich 2:0 (2:0) gegen den SC Pfullendorf durch. Marco Pischorn (12.) und Peter Perchtold (23.) trafen für die Reserve des deutschen Meisters.

Bayern München II schwächelte beim mageren 1:1 (0:0) gegen Ingolstadt 04, für das Mario Neunaber (85.) die Bayern-Führung von Matthias Schwarz (52.) spät ausglich.

Neuling FSV Ludwigshafen-Oggersheim unterlag dem Mitaufsteiger FSV Frankfurt 1:3 (1:2). Die Gastgeber durften vor 1950 Zuschauern nur ein Mal jubeln, als es Timo Schlabach (13.) mit seinem Treffer zum 1:1 gelang, die Führung der Frankfurter auszugleichen. Für die hatte Matias Cenci (5.) schon früh das 1:0 markiert. Erneut Cenci (33.) und Jochen Höfler (64.) brachten die Frankfurter endgültig auf Sieg-Kurs.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%