Fußball Regionalliga
Kiel geht als Tabellenführer in die Winterpause

Ein torloses Remis in Wuppertal reichte Holstein Kiel zum Auftakt des 21. Spieltages in der Regionalliga Nord, um als Tabellenführer zu überwintern. In der Regionalliga Süd setzte es einen herben Dämpfer für Koblenz.

Trotz eines torlosen Remis zum Auftakt des 21. Spieltages in der Regionalliga Nord geht Holstein Kiel nach einer Serie von zuletzt sieben Partien ohne Niederlage als Tabellenführer in die Winterpause. Das 0:0 beim Wuppertaler SV vor 3 931 Zuschauern reichte der Neubarth-Truppe, um mit 44 Punkten den Platz an der Sonne zu behaupten.

Ebenfalls 0:0 trennten sich die beiden Aufstiegs-Aspiranten VfB Lübeck (39 Zähler) und Rot-Weiß Essen (42) vor 6 000 Besuchern an der Lohmühle. Die Essener verpassten damit den möglichen Sprung auf Rang eins, hielten den VfB jedoch auf Distanz. Im Hinspiel hatten die Essener gegen Lübeck die bisher einzige Heimniederlage in dieser Saison kassiert (1:2).

Aufstiegsaspirant Koblenz kassiert zweite Niederlage in Folge

Der Tabellenzweite TuS Koblenz musste zum Jahresabschluss in der Regionalliga Süd einen herben Dämpfer im Aufstiegsrennen hinnehmen. Beim 0:2 (0:0) gegen die 2. Mannschaft des Karlsruher SC kassierten die Koblenzer zum Auftakt des 19. Spieltages bereits die zweite Niederlage in Serie. Ole Schröder (68.) und Leutrim Neziraj (90.) aus der Karlsruher A-Jugend sorgten mit ihren Treffern dafür, dass der Aufsteiger überraschend auf Platz vier der Tabelle kletterte. Die Gastgeber überwintern trotz des erneuten Rückschlags mit 36 Zählern auf einem Aufstiegsplatz.

Der Tabellendritte SV Elversberg konnte dagegen die Gunst der Stunde nicht nutzen und keinen Boden auf Koblenz gut machen. Die Saarländer unterlagen der Reserve des 1. FC Kaiserslautern mit Berkant Göktan aus dem Profi-Kader 0:1 (0:0). Marcel Ziemer (58.) erzielte den Treffer für die Pfälzer vor nur 400 Zuschauern.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%