Fußball Regionalliga
Kiel hält Anschluss an Aufstiegsplätze

In der Regionalliga Nord hat Holtstein Kiel durch einen 2:0-Sieg gegen den Hamburger SV mit nun 62 Punkten die Aufstiegschancen gewahrt. Lübeck musste dagegen eine 1:2-Niederlage bei Hertha BSC Berlin einstecken.

Holstein Kiel hat durch einen 2:0 (1:0)-Sieg gegen die Reserve des Hamburger SV mit nun 62 Punkten ihre Aufstiegschancen gewahrt und Anschluss an die Spitze der Regionalliga Nord gehalten. Am 33. Spieltag liegt die Mannschaft von Trainer Frank Neubarth zwei Punkte hinter dem FC Carl Zeiss Jena (64). Einen Rückschlag musste dagegen der VfB Lübeck hinnehmen, der sich bei der zweiten Mannschaft von Hertha BSC Berlin 1:2 (0:1) geschlagen geben musste und jetzt fünf Zähler Rückstand auf Rang zwei aufweist.

Andre Breitenreiter (18./89., Foulelfmeter) sorgte mit seinem Doppelpack für den Kieler Sieg im Nordderby. Für den VfB Lübeck konnte Dietmar Hirsch (89.) in Berlin nur noch verkürzen, nachdem Patrick Ebert (27.) und Sejad Salihovic (58.) die Berliner in Führung gebracht hatten. Der VfL Osnabrück besiegte den FC St. Pauli 2:0 (1:0). Thomas Reichenberger (39.) und Marc Heider (69.) zerstörten endgültig die letzte Aufstiegshoffnung der Hamburger.

Wattenscheid verlässt Abstiegsplätze

Im Abstiegskampf hat die SG Wattenscheid 09 durch einen 4:2 (1:0)-Sieg gegen die Reserve des 1. FC Köln mit nun 35 Punkten die Abstiegsplätze verlassen. Kai Koitka (2.), Lars Toborg (49., Foulelfmeter), Thomas Rietz (76.) und Mike Terranova (80.) trafen für die Mannschaft von Trainer Georg Kreß. Für die "Geißböcke" hatten Mike Wunderlich (52.) und Daniel Chitsulo (64.) zwischenzeitlich ausgeglichen. Auch Rot-Weiß Oberhausen landete beim 2:1 (1:0) beim Wuppertaler SV Borussia hinsichtlich Klassenerhalt einen wichtigen Erfolg, liegt mit 33 Punkten nur noch auf Grund der schlechteren Tordifferenz auf einem Abstiegsplatz. Der Ex-Wuppertaler Marc-Andre Narewesky (30.) hatte die "Kleeblätter" vor der Pause in Führung gebracht. Nach dem Ausgleich von Dirk Heinzmann (57.) sorgte Sead Mehic (70.) für den Siegtreffer.

Ebenfalls im Abstiegskampf dreifach punkten konnte Rot-Weiß Erfurt beim 1:0 (1:0) in Chemnitz. Ronny Hebestreit sorgte mit seinem Treffer in der 12. Minute für den ersten Erfurter Auswärtsieg der Saison.

Münster erlebt fünfte Heimniederlage in Folge

Einen herben Rückschlag musste dagegen der SC Preußen Münster beim 0:1 (0:1) gegen Kickers Emden hinnehmen. Martin Stahlberg (26.) hatte vor 3 050 im Preußenstadion das Tor des Tages erzielt und damit für die fünfte Heimniederlage der Preußen gesorgt. Bayer 04 Leverkusen II musste sich im rheinischen Derby Fortuna Düsseldorf 2:3 (1:1) geschlagen geben. Durch die dritte Niederlage in Folge rutscht die Elf von Trainer Ulf Kirsten mit 35 Punkten immer tiefer in den Abstiegsstrudel. Mohammed Lartey (10.) hatte Bayer in Führung gebracht, doch Jörg Albertz (12.) mit einem direkten Freistoß und Denis Wolf (59.) drehten die Partie. Profi Josip Tadic (63.) erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich, ehe Ahmet Cebe (89.) den Düsseldorfer Siegtreffer erzielte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%