Fußball Regionalliga
Stuttgarter Reserve weiter auf Platz eins

Der VfB Stuttgart II hat am 16. Spieltag der Regionalliga Süd durch ein 1:0 im Stadtderby gegen die Kickers seine Tabellenführung ausgebaut. Der Tabellendritte Sandhausen kam nicht über ein 1:1 gegen Karlsruhe II hinaus.

Der VfB Stuttgart II bleibt auch nach dem 16. Spieltag der Regionalliga Süd ganz vorne und hat sich sogar ein Punktepolster verschafft. Die Mannschaft von Trainer Rainer Adrion gewann das Stadtderby gegen die Stuttgarter Kickers 1:0 (1:0) und hat mit 34 Punkten nun drei Zähler Vorsprung auf den Tabellenzweiten VfR Aalen, der am Freitag über ein 1:1 (1:0) bei den Sportfreunden Siegen nicht hinaus gekommen war.

Auf dem dritten Platz liegt weiterhin der SV Sandhausen (30), der beim Karlsruher SC II zu einem 1:1 (1:1) kam. Dieser Rang würde momentan zum Aufstieg in die 2. Bundesliga berechtigen, da die Stuttgarter Zweitvertretung nicht aufsteigen darf.

Ingolstadt geht gegen Frankfurt baden

Der als Mitfavorit auf den Aufstieg gestartete FC Ingolstadt 04 erlebte beim 0:5 (0:3) gegen Neuling FSV Frankfurt ein Heimdebakel und liegt als Fünfter vier Punkte hinter einem Aufstiegsplatz. Die Frankfurter (24) sind nach sieben Spielen ohne Niederlage Sechster.

Der SSV Jahn Regensburg (27) beendete mit dem 2:1 (1:0) gegen den TSV 1 860 München II seine Negativserie von sieben Spielen ohne Sieg und verbesserte sich auf Rang vier.

Hessen Kassel kam gegen das abgeschlagene Schlusslicht FSV Ludwigshafen-Oggersheim nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. Die SV 07 Elversberg setzte sich gegen die Spvgg Unterhaching 2:0 (0:0) durch und kam so zum vierten Heimsieg ohne Gegentor in dieser Saison.

Fischer entscheidet Stuttgarter Derby

In Stuttgart, wo 5 900 Zuschauer die Begegnung im Gottlieb-Daimler-Stadion sahen, erzielte Manuel Fischer (12.) das entscheidende Tor für die VfB-Reserve. In Karlsruhe gingen die Gäste unterdessen durch ein Tor von Alberto Mendez (5.) in Führung, Stanislaus Bergheim (25.) glich aus.

Christian Mikolajczak (5.), Daniel Schumann (16.) und Angelo Barletta (35.) machten hingegen für Frankfurt in Ingolstadt schon vor der Pause alles klar. Matias Esteban Cenci (62.) und Renato Levy (76.) erhöhten im zweiten Durchgang zum Endstand.

Jürgen Schmid erzielte in Regensburg beide Treffer der Gastgeber (33./50.), ehe Münchens Profi-Leihgabe Mustafa Kucukovic (52.) verkürzen konnte.

In Kassel unterlief Ludwigshafens Gregory Strohmann ein Eigentor zur Kasseler Führung (20.). Nach der Pause bügelte er seinen Fehler mit dem Ausgleich (48.) wieder aus.

Den Sieg von Elversberg stellten Nico Zimmermann (59.) und Stefan Zinnow (73.) sicher. Zweitliga-Absteiger Unterhaching ist nun zwei Zähler von Platz zehn entfernt, der am Saisonende zur Qualifikation für die neue 3. Liga reichen würde. Damit droht den Bayern der zweite Abstieg in Serie.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%