Fußball Spanien
"Barca"-Präsidentschaft von Laporta beendet

Ein spanisches Gericht hat die Amtszeit von Jean Laporta als Präsident des FC Barcelona für beendet erklärt. Der Richter gab damit einer Beschwerde ehemaliger Klub-Mitglieder statt.

Der Urteilsspruch eines spanischen Gerichts hat an der Spitze des FC Barcelona Trubel ausgelöst. Der Richter forderte den Champions-League-Sieger auf, umgehend neue Präsidentschafts-Wahlen durchzuführen, da die vierjährige Präsidentschaft von Jean Laporta am 30. Juni abgelaufen sei. Eine entsprechende Beschwerde hatten drei ehemalige Klub-Mitglieder eingebracht, die zuvor auf Drängen von Laporta ausgeschlossen worden waren.

"Ein entsprechender Prozess zur Wahl eines neuen Gremiums ist so schnell wie möglich einzuleiten", sagte Richter Roberto Garcia Ceniceros am Mittwoch. Der Richter bezog sich in seinem Urteilsspruch auf die Klub-Statuten, wonach ein Präsidentschafts-Jahr von Anfang Juli bis Ende Juni läuft. Laporta, der am 16. Juni 2003 zum neuen Barca-Vorsitzenden durch über 50 000 Mitglieder gewählt worden war, sei demnach die ersten zwei Wochen seiner Amtszeit als ein komplettes Jahr anzurechnen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%