Fußball Spanien
Eto'o rettet "Barca" einen Punkt, Real holt auf

Der FC Barcelona hat am 23. Spieltag der spanischen Primera Division dank Samuel Eto'o ein 2:2 bei Betis Sevilla verbuchen können. Real Madrid fuhr den achten Sieg in Folge ein.

Torjäger Samuel Eto'o hat mit zwei Toren die Super-Serie des FC Barcelona gerettet, und Raul die Legende Alfredo Di Stefano als Rekordtorjäger von Real Madrid übertroffen. Der 31-Jährige Raul traf am Sonntag beim 4:0-Erfolg der Königlichen bei Sporting Gijon zweimal und ließ mit 309 Treffern Di Stefano hinter sich. Der heutige Real-Ehrenpräsident traf von 1953 bis 1 964 307-mal für Real.

Tags zuvor hatte Kameruns Nationalspieler Samuel Eto'o dem souveränen Spitzenreiter Barcelona zum Auftakt des 23. Spieltages nach einem 0:2-Rückstand noch ein 2:2 bei Betis Sevilla beschert. Dadurch verpasste Barca zwar den elften Sieg in Serie, ist aber seit 22 Spielen in der Primera Division ungeschlagen. Die einzige Niederlage hatte es am ersten Spieltag in Numancia gegeben (0:1).

Melli (18.) und Mark Gonzalez (25.) hatten Betis in Führung gebracht. Eto'o schaffte aber noch in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit den Anschlusstreffer, als er im Nachschuss gegen den portugiesischen Betis-Torhüter Ricardo einen Elfmeter verwandelte. Sechs Minuten vor dem Ende sorgte dann Eto'o mit seinem 23. Saisontor für den Endstand. Der deutsche Ex-Nationalspieler David Odonkor stand bei Betis nicht im Kader.

Real Madrid siegt zum achten Mal in Folge

Mit seinem achten Sieg in Folge konnte Real Madrid den Vorsprung auf den Erzrivalen aus Katalonien auf zehn Punkte verkürzen. Nach dem Führungstreffer von Raul (15.) erhöhten der niederländische Nationalspieler Klaas-Jan Huntelaar (36.) und der Brasilianer Marcelo (49.) auf 3:0, ehe Raul in der 75. Minute für den Endstand sorgte.

Im Oktober 1994 hatte Raul gegen Real Saragossa als 17-Jähriger sein Debüt im Real-Trikot gefeiert. Der Torjäger holte mit Real dreimal die Champions League (1998, 2000, 2002) und fünfmal die spanische Meisterschaft (1995, 1997, 2001, 2003 und 2007). In der Primera Division war er zudem 1999 und 2001 Top-Torjäger.

In der "ewigen" Torschützenliste der Liga rangiert Raul mit nunmehr 216 Treffern weiter auf dem sechsten Rang. Die Nummer eins ist Telmo "Zarra" Zarraonaindia, der zwischen 1940 und 1 955 251-mal für Athletic Bilbao erfolgreich war. Klub-intern ist Raul die Nummer drei hinter dem Mexikaner Hugo Sanchez (234) und Alfredo Di Stefano (227).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%