Fußball Spanien
Real Madrid will Krise im Stadtduell beenden

Am neunten Spieltag der Primera Division will Real Madrid die Krise im Stadtduell mit dem FC Getafe beenden. Der FC Barcelona will gegen CA Osasuna die Spitzenposition behaupten.

Im Pokal blamiert, in der Liga drei Punkte Rückstand auf Tabellenführer Barcelona: Bei Real Madrid läuft es derzeit überhaupt nicht nach Wunsch. Der Rekordmeister steht zum Auftakt des neunten Spieltages der spanischen Primera Division im Stadtderby gegen den FC Getafe gehörig unter Druck (heute, 18.00 Uhr).

Das vor der Saison für 250 Mill. Euro verstärkte Starensemble aus der spanischen Hauptstadt hat in den letzten fünf Pflichtspielen nur einen Sieg eingefahren. Nach der 2:3-Niederlage in der Champions League gegen den AC Mailand folgte ein mäßiges 0:0 bei Sporting Gijon. Der vorläufige Höhepunkt der Fehlentwicklung war eine peinliche 0:4-Schlappe im spanischen Pokal beim Drittligisten AC Alcorcon. Verzichten muss Trainer Manuel Pellegrini weiterhin auf dem am Knöchel verletzten Weltfußballer Cristiano Ronaldo, der sich in der kommenden Woche einer weiteren Untersuchung unterziehen wird.

"Barca" und FC Sevilla unter der Woche erfolgreich

Die härtesten Konkurrenten der Madrilenen greifen ebenfalls heute (ab 20.00 Uhr) ins Spieltags-Geschehen ein. Der FC Barcelona reist zum CA Osasuna. Unter der Woche meisterte der amtierende Meister und Pokalsieger seine Pokalaufgabe beim Drittligisten Cultural Leonesa souverän. Beim 2:0-Sieg war Pedro mit einem Doppelpack erfolgreich. Der Tabellenführer geht demnach gut gerüstet in die Partie beim Tabellenzehnten. Dritter der Primera Division ist derzeit der FC Sevilla. Die Andalusier konnten ihr Spiel bei der Copa del Rey ebenfalls erfolgreich gestalten. Gegen den Drittligisten Ciudad de Lorqui gewann Sevilla mit 4:2 und hofft nun auf einen Ausrutscher der "Königlichen", um mit einem eigenen Sieg nach Punkten zu Real Madrid aufschließen zu können.

Das letzte Spiel des Abends bestreitet der Krisenklub Atletico Madrid bei Atletic Bilbao (22.00 Uhr). Die "Rojiblancos" um den argentinischen Starspieler Sergio "Kun" Aguero haben nach acht Spielen erst einen Sieg aufzuweisen und rangieren nur auf dem 17. Platz. Zu wenig für die hohen Ansprüche des Champions-League-Teilnehmers. Nun steht das Auswärtsspiel bei den Basken auf dem Programm, die sich im heimischen Stadion erst zwei Siege erspielen konnten und bereits zwei Niederlagen kassierten.

"Depor" hat Überraschungsteam Gijon zu Gast

Am Sonntag greift der RCD Mallorca ein (17.00 Uhr). Die Mallorquiner belegen den sechsten Platz und wollen gegen den Tabellen-16. Racing Santander den fünften Saisonsieg feiern. Um 19.00 Uhr muss der FC Valencia bei Schlusslicht Malaga antreten. Die "Los Ches" haben drei ihrer vier Auswärtspartien gewinnen können und möchten den Abstand zur Spitze möglichst gering halten. Derzeit sind es sieben Punkte auf "Barca".

Den neunten Spieltag der spanischen Serie beschließen der Tabellenfünfte Deportivo La Coruna und das Überraschungsteam Sporting Gijon, das im Tableau den siebten Rang belegt und lediglich drei Punkte Rückstand auf "Depor" hat (21.00 Uhr). Doch Gijon schwächelt auswärts: ein Sieg, ein Remis und zwei Niederlagen stehen für die Asturier zu Buche. Diese Schwäche will das Heimteam aus La Coruna ausnutzen und den sechsten Saisonsieg feiern.

Der neunte Spieltag im Überblick: Real Madrid - FC Getafe (Samstag, 18.00 Uhr), Deportivo Xerez - FC Sevilla, CA Osasuna - FC Barcelona (20.00 Uhr), Athletic Bilbao - Atletico Madrid (22.00 Uhr), Villarreal CF - CD Teneriffa, Espanyol Barcelona - Real Valladolid, RCD Mallorca - Racing Santander, Real Saragossa - UD Almeria (alle Sonntag, 17.00 Uhr), FC Malaga - FC Valencia (19.00 Uhr), Deportivo La Coruna - Sporting Gijon (21.00 Uhr)

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%