Fußball Spanien
Real will Robinho ziehen lassen

Reals Madrids Stürmer Robinho kann sich nun doch große Hoffnungen auf einen Wechsel zum FC Chelsea machen. Der spanische Traditionsklub will dem Brasilianer die Freigabe erteilen.

Der Wechsel des brasilianischen Nationalspielers Robinho vom spanischen Rekordmeister Real Madrid zum FC Chelsea wird immer wahrscheinlicher. Die "Königlichen" erteilten ihrem Starstürmer am Freitag die Freigabe.

"Wir werden niemals einen Spieler gegen seinen ausdrücklichen Willen halten. Deshalb bleibt nur die Lösung, den Vertrag einseitig aufzulösen und den Transfer zu ermöglichen", teilte der Klub auf der offiziellen Homepage mit. Noch ist die Auflösung nicht vollzogen.

Robinho hatte zuvor erstmals öffentlich die Wechselabsicht zum englischen Vizemeister bekräftigt und seinen Arbeitgeber unter Druck gesetzt. "Ich will Madrid verlassen und in der Premier League spielen. Chelsea ist eine große Mannschaft. Sie haben ein gutes Angebot abgegeben - sowohl für mich, als auch für Real", sagte der 24-Jährige der spanischen Nachrichtenagentur EFE.

Laut spanischen und englischen Medienberichten reiste am Freitag Chelsea-Geschäftsführer Peter Kenyon nach Madrid, um den Königlichen 37 Mill. Euro Ablösesumme für den Brasilianer zu bieten. Real-Präsident Ramon Calderon und Trainer Bernd Schuster hatten in der vergangenen Woche noch betont, Robinho nicht abgeben zu wollen. Angeblich soll die Schmerzgrenze bei den Madrilenen aber bei einer Ablösesumme von 40 Mill. Euro liegen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%