Fußball U21
Eilts holt neun Neue für U 21-Test gegen Holland

Im September startet die deutsche U 21-Nationalmannschaft in die EM-Qualifikation. Am 15. August bestreitet das neu formierte Team gegen die Niederlande den ersten Test. Trainer Dieter Eilts berief dafür neun Neulinge.

Neun Neulinge stehen im 19-köpfigen Kader der U 21-Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für das erste Testspiel für die EM-Qualifikation im September gegen die Niederlande in Meppen. Die Partie gegen den Europameister findet am 15. August in Meppen statt (20.15 Uhr/live im DSF). "Der niederländische Verband ist seit Jahren für seine exzellente Nachwuchsarbeit bekannt. Für uns ist die Begegnung ein echter Härtetest", erklärte Eilts, dessen Elf bei der EM-Endrunde Ende Mai in Portugal bereits nach der Vorrunde ausgeschieden war.

Das Duell gegen die Niederlande ist der einzige Test vor den beiden Gruppenpartien in der EM-Qualifikation gegen Nordirland am 1. September 2006 in Lurgan (20.30) und Rumänien am 5. September in Wilhelmshaven (20.15 Uhr/beide live im DSF).

Rensing, Ochs und Russ fehlen

Dabei muss Eilts allerdings auf seinen erfahrensten Akteur verzichten. Torhüter Michael Rensing zog sich im Regionalliga-Spiel der Zweitvertretung von Bayern München gegen die TSG Hoffenheim (1:0) eine Sprunggelenksverletzung zu und fällt für unbestimmte Zeit aus. Für Rensing wird Philipp Tschauner von 1 860 München die Reise nach Meppen antreten. Auch die Frankfurter Patrick Ochs (Zehenbruch) und Marco Russ, der kurzfristig absagen musste, stehen Eilts nicht zur Verfügung. Für Russ wird kein Spieler nachnominiert.

Die EM-Teilnehmer Stefan Kießling, Gonzalo Castro (beide Bayer Leverkusen), Eugen Polanski, Nando Rafael (beide Borussia Mönchengladbach), Markus Brzenska (Borussia Dortmund) und Roberto Hilbert (VfB Stuttgart) zählen dagegen erneut zum Aufgebot.

Neu sind beispielsweise der Münchner Andreas Ottl, der Mainzer Christian Demirtas, der Nürnberger Dominik Reinhardt und der Kaiserslauterer Fabian Schönheim. Auch Debütant Sergio Peter sorgte zuletzt beim englischen Erstligisten Blackburn Rovers für Furore.

Testspielgegner Niederlande ist Ausrichter der U21-EM 2007 (10. bis 23. Juni), deren Qualifikation nach einem neuen Format ausgetragen wird. Künftig finden die Endrunden in den Jahren mit ungeraden Zahlen statt, um nicht mit den Welt- und Europameisterschaften der A-Nationalmannschaften zu kollidieren.

Nach einer Vorrunde, an der die in der Uefa-Rangliste am schlechtesten platzierten Mannschaften teilgenommen haben, hat sich das Teilnehmerfeld der EM-Qualifikation 2007 auf 42 Nationalverbände reduziert. In 14 Dreier-Gruppen, in der jede Mannschaft ein Heim- und ein Auswärtsspiel absolviert, qualifizieren sich die Gruppenersten für die sieben Entscheidungsspiele am 7. und 11. Oktober 2006.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%