Fußball Uefa-Cup
"Boro" und Straßburg weiter, Zska bleibt dran

Premier-League-Klub FC Middlesbrough hat sich dank eines torlosen Remis bei AZ Alkmaar als erstes Team für die Uefa-Cup-Zwischenrunde qualifiziert. Auch Titelverteidiger Zska Moskau meldete sich zurück.

Der englische Premier-League-Klub FC Middlesbrough und das französische Liga-Schlusslicht Racing Straßburg haben als erste Mannschaften den Sprung in die Zwischenrunde des Uefa-Pokals geschafft. "Boro" machte in Gruppe D durch ein torloses Remis bei Vorjahres-Halbfinalist AZ Alkmaar das Weiterkommen perfekt. Straßburg zog in Gruppe E durch ein 1:1 (0:0) beim italienischen Klub AS Rom in die nächste Runde ein.

Titelverteidiger Zska Moskau wieder da

Unterdessen hat Titelverteidiger Zska Moskau beim 2:1 (0:0) über den bulgarischen Vertreter Lewski Sofia den ersten Sieg in Gruppe F eingefahren und das vorzeitige Aus abgewendet. Der Brasilianer Wagner Love (49. und 73.) erzielte beide Treffer für die Gastgeber, der Anschlusstreffer von Waleri Domowchiski (90.) war zu wenig. Zska (4) ist damit Zweiter hinter dem früheren Champions-League-Sieger Olympique Marseille, der den SC Heerenveen in letzter Minute 1:0 (0:0) bezwang.

Schachtjor Donezk, Gruppengegner des Bundesligisten VfB Stuttgart, muss indes auf das Weiterkommen noch warten. Der ukrainische Meister büßte am dritten Spieltag beim 0:1 (0:0) gegen Rapid Bukarest die ersten Punkte ein, und verlor damit auch die Tabellenspitze an die punktgleichen Rumänen (6 Zähler). Den Siegtreffer für Rapid, das am 14. Dezember letzter Gruppengegner von Stuttgart (6) ist, erzielte Marius Maldarasanu (89.).

In Gruppe A hat Slavia Prag den zweiten Platz hinter dem Bundesligisten Hamburger SV erfolgreich verteidigt. Die Tschechen erkämpften sich ein 2:2 (0:1) bei Viking Stavanger und weisen wie die Norweger nun vier Zähler auf. Toni Nhleko (26.) und Allan Gaarde (55.) brachten die Gastgeber zweimal in Führung, Stanislav Vlcek (51.), Karel Pitak (83.) schafften jeweils den Ausgleich.

Vier Teams mit vier Punkten

Spannend wird es in Gruppe C, nachdem Sampdoria Genua bei Halmstads BK 3:1 (1:1) gewann. Damit haben vier Mannschaften, darunter auch Hertha BSC Berlin nach dem 0:0 gegen den RC Lens, vier Punkte auf der Habenseite.

Während Straßburg bereits weiter ist, wartet Ex-Europacupsieger Roter Stern Belgrad auch nach dem 1:3 (1:2) bei Tromsö IL weiter auf den ersten Punktgewinn. Gleiches gilt für Dnjpr Dnjpropetrowsk, das in Gruppe D gegen Litex Lowetsch 0:2 (0:0) verlor.

In Gruppe B hat US Palermo das Weiterkommen weiter im Visier. Die Süditaliener erkämpften sich ein 1:1 (0:0) bei Espanyol Barcelona und sind mit fünf Punkten weiter Erster. Lokomotive Moskau (4) machte durch das 4:2 (0:2) gegen Bröndby IF bereits am Mittwoch einen Sprung vom vierten auf den zweiten Platz.

In Gruppe H ist indes noch alles offen. Zenit St. Petersburg (6) übernahm durch ein 2:1 (1:0) gegen den FC Sevilla die Tabellenspitze. Dahinter sind die Bolton Wanderers nach dem 1:1 (0: 0) bei Vitoria Guimaraes Zweiter.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%