Fußball Uefa
Israel darf wieder Heimspiele austragen

Israel darf seine Heimspiele in der Qualifikation zur Europameisterschaft ab sofort wieder im eigenen Land ausrichten. Wegen des Nahost-Konflikts hatte die Uefa dies seit dem 7. August untersagt.

Die Uefa hat die Heimspiel-Sperre gegen Israel aufgehoben. Der israelische Verband darf damit ab sofort seine Heimspiele in der Qualifikation zur Fußball-Europameisterschaft 2008 wieder im eigenen Land austragen. Am 7. August hatte die Uefa wegen des Nahost-Konflikts die Sperre ausgesprochen.

Die Heimpartien der Israelis dürfen allerdings nur unter Einhaltung bestimmter Bedingungen der Uefa ausgerichtet werden. Unter anderem dürfen die Spiele ausschließlich in Tel Aviv stattfinden. Dort muss der Verband allerdings die Sicherheit gewährleisten. Sollte sich die Situation erneut verschlechtern, will die Uefa Israels Heimspiele umgehend wieder auf neutralem Boden ausrichten lassen.

Uefa behält sich vollständige Ermessensfreiheit vor

Bei den bevorstehenden EM-Qualifikationsspielen muss der israelische Verband die geforderten Sicherheits-Garantien unter Beweis stellen. Die Uefa will die Situation in Israel weiter beobachten und behält sich vollständige Ermessensfreiheit für weitere Entscheidungen vor.

Israel trifft in der EM-Qualifikation in Gruppe E unter anderem auf England, Kroatien und Russland. Das letzte "Heimspiel" trug Israel am 6. September im niederländischen Nijmwegen aus und gewann 4:1 gegen Andorra. Am 15. November empfangen die Israelis in Tel Aviv die kroatische Nationalmannschaft.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%