Fußball WM
Fabregas will zu spanischem Durchbruch beitragen

Vom Potenzial her gehört Spanien ganz eindeutig zu den besten Teams der Welt. Jungstar Cesc Fabregas will dazu beitragen, dass die hochgesteckten Ziele endlich auch in die Tat umgesetzt werden.

In der Fußball-Fachwelt gilt der Spanier Cesc Fabregas von Arsenal London als eines der weltweit größten Talente. Auch der Jungstar selbst glaubt an seine Stärke und die Titelchancen seines Teams. "Wir wissen, dass wir gut Fußball spielen können, aber wir wollen mit beiden Füßen fest auf dem Boden bleiben. Meiner Meinung nach sind wir technisch gesehen eines der besten Teams der Welt, und das wissen wir auch", sagte der 19-Jährige: "Die Stimmung ist gut, und ich glaube, wir können in Deutschland einiges erreichen."

Fabregas hat in der abgelaufenen Saison vor allem in der Champions League bei den "Gunners" glänzende Leistungen gebracht. Der Mittelfeldspieler glaubt, dass die Erfahrungen aus England, die neben ihm auch sein Arsenal-Klubkollege Jose Antonio Reyes sowie Xabi Alonso und Luis Garcia vom FC Liverpool mitbringen, den Spaniern helfen können.

Englische Härte bringt Würze ins Spiel

"Wir verfügen über einige Spieler, die bereits eine Weile in England gespielt haben. Das kann sich auf unseren Kampfgeist nur positiv auswirken", sagte er: "Ich kann nicht genau sagen, was es ist, aber in England herrscht einfach ein anderes Flair. Die Spielweise ist dort vielleicht etwas härter. Davon wird Spanien sicherlich profitieren, das bringt die richtige Würze ins Spiel."

Vor dem ersten Spiel am 14. Juni in Leipzig gegen die Ukraine (15.00 Uhr/live in der ARD und bei Premiere) haben die Spanier zwar Respekt, sind aber dennoch optimistisch. "Wir wissen, dass sie eine hervorragende Mannschaft haben. Vor allem Andrej Schewtschenko kann ein Spiel im Alleingang entscheiden", sagte Fabregas: "Aber wir sind zurecht Gruppenfavorit und werden daran arbeiten, dieser Rolle auch gerecht zu werden."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%