Fußball WM
Heftige Diskussionen um Rooney-Einsatz

Die Diskussionen um einen Einsatz von Wayne Rooney in der zweiten Vorrundenpartie der Engländer am Donnerstag gegen Trinidad und Tobago reißen nicht ab. Nun haben sich erneut Rooney-Klub Manu und die FA zu Wort gemeldet.

Der erste Einsatz von Englands Angreifer Wayne Rooney bei der Fußball-WM in Deutschland wird auf der Insel zum Politikum. Während Teammanager Sven-Göran Eriksson den 20 Jahre alten Stürmer von Manchester United ursprünglich bereits im zweiten Gruppenspiel gegen Trinidad und Tobago am Donnerstag in Nürnberg (18.00 Uhr/live im ZDF und bei Premiere) einsetzen wollte, muss der Schwede nun offenbar auf Druck des englischen Verbandes FA wie schon im Spiel gegen Paraguay (1:0) erneut auf Rooney-Ersatz Peter Crouch vom FC Liverpool setzen.

Die FA teilt im Fall Rooney die Bedenken von Manchesters Teammanager Sir Alex Ferguson. "Fergie" hatte zuletzt sogar mit einer Klage gegen Eriksson gedroht, falls sich Rooney bei einem zu frühen Comeback erneut verletzen sollte. Der unabhängige Arzt Angus Wallace kann auf Grund von Terminen offenbar erst am Spieltag eine abschließende Bewertung von Rooneys körperlichem Zustand vornehmen. Englands Fitness-Coach Ivan Carminati hatte am Dienstag berichtet, Rooney sei zu etwa 70 Prozent fit und benötige noch eine Woche um wieder voll einsatzbereit zu sein.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%