Fußball WM
Materazzi wehrt sich gegen Zidanes Vorwürfe

Die Diskussionen um den Kopfstoß-Skandal im Weltmeisterschafts-Finale gehen weiter. Nach der Erklärung des französischen Übeltäters Zinedine Zidane am Mittwochabend hat sich das "Opfer" Marco Materazzi nun gegen die Anschuldigungen "Zizous" gewehrt. "Ich habe niemals Sätze mit Bezügen auf Religion, Politik und Rassismus ausgesprochen. Ich habe auch nicht seine Mutter beleidigt", erklärte der 32-jährige Italiener in einem Interview mit der Sporttageszeitung La Gazzetta dello Sport am Donnerstag.

"Sehr persönliche und harte Worte über meine Mutter und Schwester" haben Frankreichs abgetretenen Superstar im WM-Finale gegen Italien (1:1 n.V., 3:5 i.E.) zu seinem Kopfstoß gegen Marco Materazzi hingerissen. Dies hatte "Zizou" am Mittwochabend...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%