Fußball WM
Paqueta neuer Nationalcoach der Saudis

Saudi-Arabien hat seinen bisherigen argentinischen Nationalcoach Gabriel Calderon entlassen und den Brasilianer Marcos Paqueta als Nachfolger präsentiert. Paqueta war bisher Coach beim saudi-arabischen Klub Al Hilal.

Der Argentinier Gabriel Calderon ist nicht mehr Trainer der saudi-arabischen Nationalmannschaft. Nachfolger wird der Brasilianer Marcos Paqueta. Dies berichten mehrere brasilianische Zeitungen unter Berufung auf eine offizielle Mitteilung des Verbandes Saff. Der 47-Jährige, der 2003 mit Brasilien U17- und U20-Weltmeister geworden war, hatte in diesem Jahr den saudi-arabischen Klub Al Hilal zu Meisterschaft und Pokalsieg geführt.

Schon 1998 in Frankreich hatte in Carlos Alberto Parreira ein Brasilianer die Asiaten bei einer WM-Endrunde geführt. Neben dem viermaligen WM-Teilnehmer vertrauen auch Titelverteidiger Brasilien (Carlos Alberto Parreira), Japan (Zico), Portugal (Luiz Felipe Scolari) und Deutschlands Vorrundengegner Costa Rica (Alexandre Guimaraes) auf einen Trainer aus dem Land am Zuckerhut.

Calderon war trotz der erfolgreichen WM-Qualifikation ohne Niederlage wegen des schlechten Abschneidens der Saudis bei den West-Asien-Meisterschaften, bei denen das Nationalteam den vierten Platz belegt hatte, in die Kritik geraten und blieb dem Verband auch den geforderten WM-Vorbereitungsplan schuldig. Saudi-Arabien trifft bei der WM in der Gruppe H auf die Ukraine, Spanien und Tunesien.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%