Fußball WM
Parreira: "In Brasilien zählt nur der Titel"

Mit einer gehörigen Portion Druck aus dem Heimatland geht Brasilien bei der WM 2006 in Deutschland an den Start. "Denn bei uns daheim zählt nur Platz eins", erklärte WM-Coach Carlos Alberto Parreira.

Die Rolle des Topfavoriten scheint dem brasilianischen WM-Team nicht besonders unangenehm zu sein. Zumindest gab sich Nationaltrainer Carlos Alberto Parreira auf der ersten Pressekonferenz im Schweizer WM-Quartier Weggis durchaus selbstbewußt. "Ich möchte nicht vorzeitig zurückkehren, sondern als Weltmeister", kündigte der Coach der "Selecao" an. "Denn bei uns daheim zählt nur Platz eins", erklärte Parreira.

"Meine Jungs sind alle Führungsspieler in ihren Klubs. Sie können deshalb mit Druck umgehen", ergänzte der 63-Jährige, der weiß, dass daheim am Zuckerhut längst wieder das "gelb-grüne Fieber" ausgebrochen ist. Parreira setzt auf dem Weg zum erhofften Titel neben den individuellen Stärken auf das Zusammengehörigkeitsgefühl. "Ein Einzelner kann ein Spiel entscheiden, aber nur ein Team gewinnt die WM", mahnte der Weltmeister-Coach von 1994.

"Bei elf gegen elf ist alles gleich"

Die größte Herausforderung bis zur WM sei es, dafür zu sorgen, dass die Spieler mit Freude aufträten, dabei aber auch unbedingten Wettkampfcharakter zeigten. "Im Spiel müssen wir die Favoritenrolle vergessen. Da ist bei elf gegen elf alles gleich", sagte der Chefcoach des Titelverteidigers.

Seine aktuelle Truppe schätzt Parreira "in einigen Teilen" stärker ein als das Team, das 1994 in den USA nach 24-jähriger Durststrecke wieder den WM-Pokal geholt hatte. "Die Verantwortung ist heute zwar anders, aber auch da", meinte der Coach, der für den Gruppenauftakt am 13. Juli in Berlin gegen Kroatien bereits das offensiv ausgerichtete "magische Quartett" ankündigte. Dann will Parreira Weltfußballer Ronaldinho vom FC Barcelona, den letzten WM-Torschützenkönig Ronaldo von Real Madrid, Adriano von Inter Mailand und Kaka vom AC Mailand wirbeln lassen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%