Fußball WM
Portugal legt gegen Bosnien-Herzegowina vor

Portugal hat mit einem 1:0 (1:0)-Erfolg im ersten Play-off-Spiel gegen Bosnien-Herzegowina vorgelegt. Bruno Alves traf in der 31. Minute für den Gastgeber.

Auch ohne Weltfußballer Cristiano Ronaldo, aber mit einer Portion Glück hat Portugal einen großen Schritt zur WM in Südafrika gemacht. Mit dem teuersten Spieler der Welt als Fan auf der Tribüne besiegten die Iberer im Play-off-Hinspiel Bosnien-Herzegowina 1:0 (1:0) und schufen sich damit eine gute Ausgangssituation für die zweite Partie am Mittwoch in Zenica.

Bruno Alves erzielte in der 31. Minute mit einem Kopfball nach einer Flanke von Nani das Tor des Tages für die Gastgeber, die auf den verletzten Ronaldo verzichten mussten. Danach dominierten über weite Strecken die Bosnier. Der Hoffenheimer Vedad Ibisevic hatte nur drei Minuten später mit einem Seitfallzieher aus fünf Metern die Chance zum Ausgleich. Kurz vor der Pause traf Senijad Ibricic mit einem Kopfball die Latte (43.).

Nach der Pause suchte zunächst Portugal die Vorentscheidung durch ein zweites Tor. Liedson (57.) und Deco (58.) hatten die besten Möglichkeiten. In der Schlussphase drängten noch einmal die Bosnier, die in den Hoffenheimern Ibisevic und Sejad Salihovic sowie den Wolfsburgern Zvjezdan Misimovic und Edin Dzeko vier Bundesliga-Profis aufboten. Dzeko verfehlte nur knapp das Tor (77. ), kurz vor Schluss trafen Dzeko und Zlatan Muslimovic noch Latte und Pfosten (89.)

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%