Fußball WM
Wales-Reise für Adler weiter ungewiss

Die Mitreise von Torwart Rene Adler zum WM-Qualifikationsspiel in Wales ist weiter fraglich. Der Schlussmann von Bayer Leverkusen leidet an einer Ellbogen-Prellung.

Die Entscheidung, ob der angeschlagene Torwart Rene Adler am Montag mit der deutschen Nationalmannschaft zum WM-Qualifikationsspiel nach Wales reist, ist vertagt worden. "Frühestens am Sonntag gibt es eine Entscheidung in allen weiteren Personalfragen", sagte DFB-Kommunikations-Direktor Harald Stenger dem Sport-Informations-Dienst (sid).

Ursprünglich sollte nach einem letzten Härtetest am Samstag entschieden werden, ob der an einer Ellbogen-Prellung leidende Bayer-Keeper Adler mit der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) nach Wales reist, oder am Sonntag seine Rückreise nach Leverkusen antritt. Doch das Trainerteam um Joachim Löw wollte offenbar zunächst noch das erste Pflichtspiel des Jahres gegen Liechtenstein am Samstag in Leipzig abwarten, bevor die Personalfragen für das Spiel am Mittwoch in Wales endgültig geklärt werden.

Leicht fraglich ist derzeit auch noch, ob Mittelfeldspieler Piotr Trochowski vom Hamburger SV wegen seiner Innenbanddehnung mit zum Charaktertest der Nationalmannschaft nach Wales fliegen kann. Auch bei Trochowski soll frühestens am Sonntag, wenn nicht sogar erst am Montag kurz vor der Abreise des Vize-Europameisters nach Cardiff eine Entscheidung über einen möglichen Einsatz fallen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%