Fußball WM
WM-Countdown: Noch 60 Tage bis zum ersten Anpfiff

Die meterhohen Skulpturen des "Walk of Ideas" sollen Touristen während der WM die Errungenschaften der deutschen Wissenschaft zeigen. Im Rahmen der Aktion stehen zum Beispiel überdimensionale Fußballschuhe in Berlin.

Die WM-Endrunde in Deutschland (9. Juni bis 9. Juli) soll nicht nur zu einem Fußball-Fest werden, sondern den WM-Touristen auch das Gastgeberland näherbringen. Die Macher des "Walk of Ideas" wollen zum Beispiel mit meterhohen Skulpturen in Berlin Mitte, die Errungenschaften deutscher Forschung und Wissenschaft darstellen. Nun finden sich Stollenschuhe vor dem neuen Hauptbahnhof, eine riesige Kopfschmerz-Tablette am Reichstag und seit Donnerstag ein überdimensionales Auto vor dem Reichstag.

"Der ´Walk of Ideas´ soll den Touristen während der WM zeigen, welche Ideen aus unserem Land stammen", erklärt Steffi Würzig von der Initiative "Deutschland - Land der Ideen".

Drei weitere Stationen auf dem Spaziergang durch Berlins Zentrum werden noch zugänglich gemacht: Am 21. April wird die Skulptur zum "modernen Buchdruck" an der Staatsoper eröffnet. Es folgen Statuen zu den Themen "Meisterwerke der Musik" (5. Mai) am Gendarmenmarkt und zu Einsteins "Relativitätstheorie" (19. Mai) im Lustgarten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%